fashion

Mode-Manifest



Übertrag aus meinem ersten Blog bei burdamoden (burdastyle)

Sind Abendkleider nicht wunderschön?


Heiraten nicht manche Frauen nur, um einmal im Leben wie eine Prinzessin auszusehen?
Träumen wir Mädchen nicht alle davon, in mittelalterlicher Gewandung über den Asphalt zu schweben?
Ich will nicht bis zum Mittelaltermarkt warten!
Ich möchte nicht Karneval feiern müssen, nur um im Gewand nicht aufzufallen!
Wir leben in einer Zeit, in der persönliche Freiheit nicht nur gross geschrieben wird, sondern auch erreicht zu sein scheint.
Doch warum rennen Millionen von Frauen jede Saison in die „Mode“läden, um sich lemminggleich in die exakt gleichen Fummel zu schälen, die von Illustrierten und Werbung vorgegeben werden? Ist das ein Ausdruck persönlicher Freiheit?
Es ist das Bedürfnis sich anzupassen! (Und das Bedürfnis der Industrie damit Geld zu verdienen)


Lebe ich einmal oder viele Male? Habe ich die Zeit, mich gängeln zu lassen? Lohnt sich diese- vielleicht einzige- Lebenszeit, um nach Maßstäben fremder Menschen gekleidet zu sein?
Nein!
Ich will jeden Tag eine Prinzessin sein!
Ich will mit Schleppe zum Einkaufen!
Das ist unpraktisch?
Sind beigefarbene Kostüme praktisch? Sind knallenge Jeans praktisch?
Man kann aus jedem Stil vergangener Epochen eine tragbare Variante erstellen. Man kann sich selbst verzaubern. Man muss nicht wie ein Dackel hinter dem Mode-Herrchen herlaufen, der diese „Mode“ nur vorgibt, um jedes Jahr eine neue Kollektion zu verkaufen.
Grosse Worte, wenig Mut….. kann ich umsetzen was ich selbst so sehr wünsche?
Einen Versuch ist es wert!


Facebook Comments
  1. Pingback: 10 Jahre Bloggen | Born To Craft

  2. „Lebe ich einmal oder viele Male? Habe ich die Zeit, mich gängeln zu lassen? Lohnt sich diese- vielleicht einzige- Lebenszeit, um nach Maßstäben fremder Menschen gekleidet zu sein?
    Nein!“

    Das hat mich besonders angesprochen!
    Und so halte ich das,zum Glück,auch selber.
    Der Trend-Zug fährt mir viel zu schnell,ist zu teuer und viel zu überfüllt!

    Liebe Grüße,
    Line

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: