Nähen || sewing

Rotes Wickelkleid



Endlich hab ich mich über den roten Jersey hergemacht, den ich bei meinem letzten Stoffkauf im Solinger Stoffdschungel erstanden hatte. Damit wollte ich dieses Kleid nachnähen:

Bild verschollen

Das gefiel mir auf Anhieb, und sollte mein erster Schritt in die Wickel-Mode werden, die sich jetzt alle Welt näht. Es ist aus der Burda-Moden 05/2006, also schon lange überfällig 😀

Nun, normalerweise nähe ich mir nichts genauso nach, wie es in der Vorgabe zu sehen ist.

Wo bleibt da die Kreativität? Dann kann ich gleich bei Otto einkaufen, ist billiger und geht schneller… Aber diesmal gefiel mir das Kleid in der Farbe rot so ausnehmend gut, dass ich im Stoffdschungel (Solingen-Ohligs) gezielt danach gesucht hatte.

Ich möchte ebenfalls das Wickelkleid aus der letzten Easy Fashion von Burda nähen, dieser Schnitt ist für feste Stoffe vorgesehen. Der rote Wickelkleid-Schnitt ist für elastische Stoffe, mich interessiert der Unterschied im Schnitt. Ich vermute, die Weite ist im elastischen Schnitt knapper bemessen, aber ich habe beide Schnitte zwar nun rauskopiert, aber noch nicht exakt verglichen.
Also gestern frisch ans Werk. Und geflucht…. Dieser schwere Jersey hat ja ein Eigenleben! Alles flutscht ständig weg und sogar beim Zuschneiden hatte ich Schwierigkeiten. Nadel in den Stoff zu stecken ist Geduldsarbeit und beim Nähen landeten die Schnitt-Teile mehr als einmal auf dem Boden.. so flutschig war das ganze Zeug! Grauslich…nie wieder!

Und dann dachte ich ja, so ein Jersey passt sich wunderbar an, also muss man nicht so genau auf die Paßform achten… nett, stimmt auch. Aber normalerweise möchte man, dass die Kleidung den Körper ein wenig formt, oder Vorzüge ins rechte Licht rückt. Aber dieser Jersey zeichnet jede noch so kleine Unebenheit nach, bis hin zum Slipgummi!!! Wer hat schon einen Body wie ein Supermodel? Ich hab dann einen Stretchmini drunter angezogen, der einiges an Unebenheiten aufgefangen hat.

Dann kam der nächste Frust: Ich habe- wie für das Wickelkleid der Easy Fashion vorgesehen- den Bindegürtel durch ein offenes Stück Seitennaht geführt, das gefiel mir weit besser, als wie in der Burdamoden angegeben einen Druckknopf an beide Zipfel zu befestigen um es zu schließen. Aber da die untere Hälfte des Kleides nun erst ab der Seitennaht nach hinten herum führte, liegt die rechte Seite des Kleides nicht richtig am Körper. Und das sieht dann so aus wie hier zu sehen.
Wickelkleid rot Detail
Da ich ohnehin schon kaum Taille habe, frustriert mich dieser kleine Verlust der Paßform genau in der Taille doch sehr. In der Burda wurde das Kleid mit einem Bindegürtel, der allerdings keine Funktion ausser der Optik hatte, auf Taille gebracht. Manchmal sollte man sich doch an die Vorgaben halten, denn die Original-Version scheint Sinn zu machen, auch wenn der Bindeeffekt nur ein „Fake“ ist.
Nun, das ganze Kleid wirft sowieso Falten an allen Ecken und Kanten. Meine mickrige Oberweite wird gnadenlos entlarvt, und in der Bauchregion…

na ja, ich habe meine Gymnastik schon viel zu lange vernachlässigt. 😀
OK, vielleicht fallen mir in den nächsten Tag noch ein paar Meckereien über den Fummel ein. Ich hab es anbehalten und bin hoch erhobenen Hauptes damit zur Schule meines Jüngsten spaziert um den Mops abzuholen. Ich hätte auch einen Mondanzug tragen können, irgendwie bin ich mal wieder aufgefallen.

Ab und zu möchte frau mal sexy sein, gell? Auch wenn jede(r) die Speckfalten sehen kann, oder den dicken Pöppes, oder…oder…oder….

Und damit ihr auch wisst, wie das Ding im Ganzen aussieht, hier die Bilder meines jüngsten Neuzugangs in der Klamottenkiste.

Wickelkleid
Wickelkleid


Und weil ich diesen ganzen Frust mit ein bisschen Späßkes kompensiert habe, hier nun die Klamaukkiste

Wickelkleid in rot
Und weil ich meiner Tochter das Originalbild in der Burda gezeigt hatte, haben wir aus Jux auch ein Bild gemacht, auf dem ich- wie die knuffige Dame im Heft- auch elegant ausschreite, denn ich vermute selbst Burda hatte Probleme das Fummelding ordentlich abzulichten! Und darum nochmal das Burda-Bild UND Bärbelchen im direkten Vergleich:

Burdabild ist verschollen 🙁

roteswickel03
Und eins muss ich noch hinzufügen: Live sieht das Kleid besser aus! Und trägt sich sehr bequem (wenn man nicht grade den Bauch einzieht ;-))

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: