Mein Tag beginnt meist recht früh, um 6. Dann klingelt der Wecker und ich versuche 20 Minuten lang wach zu werden. Damit ich nicht gleich wieder einschlafe, steht der Wecker auf dem Kleiderschrank, um ihn auszumachen muss ich aufstehen, das bringt den Kreislauf zwangsweise in Schwung.

Seit ich meinen Garten beackere, hat sich der Tagesablauf geändert. Nach Kind wecken, Schulbrot schmieren, Tornister packen, Kind zum Schulbus bringen ist jetzt nicht der erste Gang der zum Computer. Nach einer kurzen Pause vor der Kaffeemaschine geht es in den Garten.

Also so gegen 7.

Ob da seit gestern abend was Neues gewachsen ist? Alles noch da? Schnecken beim Frühstück? Unkraut zupfen, Sämlinge versetzen, Pflänzchen streicheln, Wühlmausgänge checken.

Meine neue Sucht heisst Gemüsegarten. Und wie bei allen neuen Süchten gibt es so viel zu lernen. Um ein halbwegs anständiges Brot zu backen habe ich ein Jahr gebraucht. Um mich in diesem grünen Dschungel hier auszukennen, dazu werde ich Jahre brauchen. Wenn das überhaupt reicht.

Das Internet ist mir seit meiner Grünzeug-Sucht noch wichtiger geworden. Ich treibe mich auf pflanzenbestimmung.de herum, lese endlos in Gartenforen und finde online tolle Kräuterkurse um die Ecke.

Trotzdem bleibt vieles rätselhaft. Ist der neue Frauenmantel in meinem Beet auch die richtige Sorte, die mit den Heilkräften? Was mache ich nun mit dem Hirtentäschel, den ich zwischen dem Zuckermais gefunden habe? Welches Gestrüpp wächst da auf den Wegen? Online Pflanzen bestimmen klappt halt nicht immer.

Drum muss ich Ordnung in das Chaos bringen. Und alles knipsen, katalogisieren, beschreiben. Und deshalb habe ich heute gelernt, wie man in wordpress eine Galerie anlegt. Im Prinzip ganz einfach, wären da nicht einige kleine Stolpersteine, Funkionen die nicht tun was sie sollen und wieder mal viel Programmierarbeit.

Aber nun hab ich ihn, meinen kleinen Gartenkatalog.

Wenn ihr hier klickt, findet ihr neue Bilderseiten auf meiner HP. Mit neuen und alten Bildern. Noch alles sehr schmucklos. Und in keinster Weise katalogisiert. Egal, Hauptsache ich kann selber nachschauen, was bei mir alles wächst. Manchmal weiß ich das schon selbst nicht mehr.

Das Blöde ist nur, dass man für jede Bildergalerie die jeweiligen Fotos immer wieder neu hochladen muss, verlinken klappt nicht. Doof. Aber das wird sich auch noch lösen lassen.

Unddamit man auch was zum gucken hat: Meine Kartoffeln

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: