Stempeln || stamping

Rose ist eine Rose ist eine Rose



Welcher Blumenfreund mag keine Rosen? Wohl niemand. Ich mag jene am meisten die wunderbar duften. Natürlich habe ich welche in meinem Garten. Und in meiner Stempel-Sammlung. Einige davon habe ich vor Jahren selbst entworfen.

Da ich im Moment meine Stempel wieder ein wenig abstaube, kommen auch die Rosen zum Vorschein. Eine davon ist seit Jahren mein Liebling:

Die Rose kann man hier kaufen: Stempelschmiede. Nein, ich bekomme keine Provision oder Beteiligung, sonst wäre ich bestimmt schon reich 😉
Diese Rose habe ich gestempelt auf: Papier, Holz, Plastik, Metall, Stoff, Haut. Also eigentlich alles was nicht schnell genug wegrennt.
Nach und nach versuche ich weitere Ideen zu zeigen, doch heute möchte ich euch eine ganz einfach aber sehr wirkungsvolle Idee zeigen, mit der man preiswerte Bilderrahmen nicht nur aufpeppen, sondern ihnen einen individuellen Touch geben kann.
Als Hobby-Stempler hat man meist eine Auswahl aus verschiedenen Themenbereichen, und kann einen Bilderrahmen (hier: Ikea) thematisch an das Foto darin anpassen. (Klick auf´s Bild macht es größer):

Wie man das macht habe ich heute aufgeschrieben: Anleitung für Hinterglas-Stempeln.
Ich habe alte Bilder verwendet, aber man sieht das Prinzip hoffentlich gut genug. Im Grunde geht es ganz einfach und ist auch nicht schwieriger, als ein Motiv „normal“ auszumalen. Halt nur „rückwärts“. Gleichmäßige Hintergründe sind damit ein Kinderspiel.

Ich hoffe ihr macht das mal beizeiten nach. Bitte schickt mir dann Bilder davon, das würde mich sehr freuen.

PS: Der Titel des heutigen Blogbeitrages ist ein Zitat: Getrude Stein hat ihn geschrieben in dem Gedicht „Sacred Emily„. Es ist purer Zufall, daß meine Stempel-Ente Emily heisst. Oder etwa nicht???

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: