DIY fashion Häkeln || crochet

Featuring: Molli



Wenn ich mich recht erinnere, ist dies das allererste Mal, dass ich über jemand anderes schreibe als mich. Ich finde es legitim, sich selbst im eigenen Blog in den Mittelpunkt zu stellen, schließlich kann ich nur halbwegs objektiv berichten, was ich selbst erlebe.

Doch neulich stolperte ich in dem Garn-Portal ravelry aus puren Zufall über eine kreative Frau, die ich leider bisher nicht persönlich kennenlernen konnte. Aber irgendwie muss das Schicksal gewesen sein, denn sie ist mir aufgefallen. Zunächst wanderte ich- wie es in ravelry häufig passiert- von Projekt zu Projekt, recht wahllos. Man schaut nach Mützen und landet bei den Socken. Oder wer weiß wo.

Doch ein Bild brannte sich in meine Netzhaut:

Ich schreibe mal auf, was ich in den ersten 5 Sekunden dachte: „Boah…. toll!…. die Farben… die ist mutig… STRÜMPFE bis obenhin!…. die wollte ich schon längst gehäkelt haben…. ach, ich bin immer zu faul für große Projekte…. das muss eine Knalltüte sein (so wie ich)…. muss ich mir näher ansehen….“

Und als ich dann auf das Projekt klicke, was sehe ich da: Die sind nach meinem Buch gehäkelt!

Ahhhhhhhhh. Jetzt darf gelacht werden. Ich habe es vor lauter Begeisterung für diese tollen Strümpfe nicht gesehen. Na gut- fishnet stockings hab ich ja nicht neu erfunden, und ich glaube der Fußteil ist abgewandelt. Aber trotzdem. Nach dem anfänglichen Schock über meine Blindheit war ich total aus dem Häuschen: Da draußen ist jemand wie ich. Genauso verrückt. Es war gegen 1 Uhr nachts und das Ganze wirkte wie 3 Tassen Kaffee. An Schlaf war nicht mehr zu denken.

Ich habe auch gleich Kontakt aufgenommen. Die Häklerin heisst in ravelry Molli: http://www.ravelry.com/people/molli

Und da sah ich noch viel mehr wundervolle Dinge. Ich glaube, sie ist NOCH verrückter als ich. Schaut selbst:

Das Haarband ihrer Tochter ist (auf anderen Bildern sieht man es) ein gehäkeltes Polizei-Absperrband. „Do not cross“ Boah!
Und das Krasseste ist: Sie behäkelt Bäume! Schaut euch das mal an (wenn ihr myspace einsehen könnt):
Ich finde dort so abgefahrene Projekte. Und ich weiß nicht ob die mir Angst einjagen oder die Menschheit retten: Ich bin kein Künstler und verstehe nicht die Hälfte davon. Aber Bäume umhäkeln, Absperrband oder Spruchbänder… es ist anders und anders mag ich halt. Keine Ahnung wozu das gut ist.
PS: Schickt mir bitte keine Links zu ähnlich abgefahrenen Seiten oder Gruppen. Meine To-Do-Liste ist ohnehin schon länger als ich noch leben werde 🙂
Facebook Comments
  1. Nein, ich zeige keinen Link zu einer Seite, wo viele Leute es sich zur Aufgabe gemacht haben, ähnliches zu fabrizieren…obwohl ich versucht bin…
    Die Sachen sind einfach klasse!
    Bei uns würde das gar nicht funktionieren. Hier wird drauf geachtet, dass alles korrekt ist, und bestrickte Bäume o.ä., so was geht auf keinen Fall. Penetrante Pedanten. Dass es einfach auch mal dazu beitragen könnte, etwas fröhlicher durch die Welt oder den Wald zu laufen, nein, darauf kommen die nicht.
    Schade eigentlich, gell.

    LG.
    Siggi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: