Heimat Stempeln || stamping

Ich geh mit meiner…



…Laterne. Aber dieses Jahr wird es nicht wieder eine so aufwendige Aktion wie im vergangenen Jahr.

Zur Erinnerung: Ich wohne in einem sehr kleinen Ortsteil, dem schönsten überhaupt. Als ich Kind war, gingen wir Dorfkinder zu Sankt Martin alle zusammen singen, und am Ende wurde die Beute auf einen großen Tisch gelegt und gerecht verteilt.

Die Mutter, welche die Verteilung damals vorgenommen hatte, ist nun eine hochbetagte Großmutter. Die nächste Generation steht an der Laterne.

Und da es knapp über 20 Kinder hier hat, muß man für die ausreichende Versorgung der Martinskinder ein bisschen rechnen. Ich habe- seit wir wieder hier wohnen- immer 25 Päckchen gepackt. Das soll die Familientradition fortsetzen, denn meine Oma hat all die Jahre von der gleichen Haustüre aus auch kleine Päckchen verteilt.

Im ersten Jahr gab es kleine Plastikbeutel. Im Jahr darauf wurde es schon aufwendiger:

Genähte Beutel, handbestempelt und ausgemalt. Darauf habe ich dieses Jahr so gar keine Lust. Es sind ja noch 24 Stunden Zeit, mal sehen was mir einfällt.

Auf jeden Fall kommt ein Trinkpäckchen in die Tüte. Die Kids bekommen an diesem Abend tonnenweise Süßkram, aber keiner dankt daran, dass die Blagen das klebrige Zeug auch irgendwie runterspülen müssen.
Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: