DIY

2010, wohin geht die Reise?



Stempel, Nähen, Häkeln, Mittelalter, etc etc etc

Das kennen bestimmt viele: So viele Hobbies und so wenig Zeit. Meine Hobbies fordern meist meine ganze Aufmerksamtkeit. Stehen die Stempel im Vordergrund, sind Nähen und Mittelalter vergessen. Das Häkeln kann ich so grade eben im Hinterkopf behalten. Aber was mich am meisten frustriert: Mit jedem Hobby sind Menschen verbunden.

Wie kommt´s? Als ich meinenStempelladen hatte, habe ich durch diese Tätigkeit so viele tolle Menschen kennengelernt, dass mir nach der Stempelphase nicht das Hobby, aber die Freunde gefehlt haben. Denn mit dem nächsten Hobby kamen Neue.

Es gibt ein schottisches Volkslied, „Caledonia„. Darin heisst es: „Lost the friends that I needed losing. Found others on the way“ Man soll es wohl hinnehmen, Freunde zu verlieren um Neue zu finden? Das ist es, was mich frustriert. Freunde sollten nicht verloren werden.

Doch wie sie alle pflegen, wenn ständig Neue hinzukommen? Der Tag hat ja nur 24 Stunden. Ich habe im letzten Jahr versucht, nicht gleich auf jeden zuzurennen, den ich symphatisch finde. Schrecklich. Unmöglich.

2010 lasse ich das Schicksal entscheiden. Wer mir über den Weg läuft, symphatisch und interessant ist, der kommt auf diese endlos lange Liste der Menschen die ich mag. Gleichzeitig versuche ich die liebgewonnen Menschen der Jahre 1969-2009 nicht aus den Augen zu verlieren.

Das sieht nach einem Vorsatz aus! Ein guter Vorsatz für 2010. Ich habe diese Idee mal auf einem amerikanischen Stempel gelesen: „Make new friends and keep the old. The one is silver, but the other one is Gold.

Zu deutsch :“Mach´ Dir Freunde, bleib´den Alten hold- das eine ist Silber, und das andere ist Gold.“

Meine Übersetzung, cooler Spruch, Ich mach 2010 einen Stempel damit.

Facebook Comments
  1. Was ein toller Vorsatz!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: