„Auf los gehts los“ heisst eine wöchentliche Aktion in der Stempelecke (link im Button rechts unten). Man bekommt eine Vorgabe und hat 60 Minuten Zeit um etwas daraus zu machen. Ein Klacks!

Denkste. Mein Sohn okkupierte den PC während Mama verträumt vor sich hin bastelte. Um 20:30 Uhr kam die Vorgabe, und ich hatte nach 15 Minuten schon das meiste zusammengepappt. Aber es sah doof aus. Also alles nochmal neu. Gebastelt wurde nach diesem Sketch:

Das war mein allererster Sketch! Anfangs fand ich es ja seltsam, dass alle Welt nach solchen Vorgaben bastelt, aber mittlerweile sehe ich das anders. Ein Sketch kommt mir eher wie ein Wegeplan vor, eine Art Richtungsvorgabe, die den Weg erleichert. In diesem Fall den Weg zu einer hübschen Karte.

Nach gefühlten 45 Minuten hab ich die Karte dann beendet. Da mir farblich passende Blümchen fehlten, habe ich die mal eben gehäkelt… ein fataler Fehler, denn Sohnemann hatte mir falsche Uhrzeiten durchgegeben. Kunststsück… um 21 Uhr muss das Kind ins Bett, und er hat die Zeit etwas „gedehnt“ und mir die falsche Uhrzeit genannt. So war die Karte um 21:36 fertig. Argh! 6 Minuten zu spät! 🙂

Na ja, fürs Knipsen hab ich dann nochmal 10 Minuten benötigt, mit fragwürdigem Ausgang. Heute morgen habe ich das Kärtchen neu geknipst, und nun kommt es halbwegs hin von den Farben her.

Dabei hat mir mal wieder ein passendes Hintergrundpapier gefehlt. Und da ich momentan meine neuen Stempel von fairysale ganz oben auf dem Stapel liegen habe, wurde der Hintergrund mit Blättern gestaltet. Ich finde es sieht recht nett aus, man erkennt kaum noch das „Blatt“ und sieht eher ein Kringelmuster. Ich mag das!
Ich finde den Sketch auch sehr schön. Er schaut auf den ersten Blick recht simpel aus, aber die Karte an sich kann man beliebig aufpeppen.
Und Sketche sind nicht unkreativ: Wie in der Metapher mit dem Wegeplan kann man trotz vorgegebenem Plan in viele verschiedene Richtungen gehen. Der Sketch verhindert, dass man sich verläuft. Die Elemente der Karte sind ausgewogen und gleichmäßig gewichtet. Und die Gedanken sind frei für den Inhalt. Auch mal nett.

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: