Vor einigen Tagen schaute ich aus der Küchentür und sah ein paar vereinzelte Krokusse. Ich habe dann widerwillig meinen Fuß vor die Tür gesetzt (so lange es unter 10 Grad Außentemperatur ist gehe ich nur von der Haustür zum Auto bis es wieder wärmer wird) und sah immer mehr. Und ich hätte dieses wundervolle Bild so gern geknipst. Aber mein Kamera-Akku war kaputt und ich wartete auf Ersatz.
Heute kam der Akku und die Sonne. Doch in der Zwischenzeit hatte es wieder nachts gefroren und aus dem prächtigen Blütenmeer wurden geknickte und verwelkte Trauerblümchen.

na ja, ein paar waren ja noch übrig, aber die blasslila Pracht war verflogen. Muss ich bis zum nächsten Jahr warten.
Was ich seltsam finde: Nicht eines davon habe ich gepflanzt. Sind das nicht Zwiebelblumen? Wachsen die von ganz alleine? Doofe Frage- Zwiebeln gab es ja schon bevor Menschen sie kultiviert haben.
Aber gleich so viele?

Wie gut dass ich so selten den Rasen mähe… sonst wären da bestimmt viel weniger…

Merken

Merken

Merken

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: