Stempeln || stamping

Marikä statt Fliepi



Wer hat diese Abkürzung „Fliepi“ für die roten Pilze mit den weißen Punkten erfunden? Allerorten stolpert man nun darüber, und es klingt ja auch niedlich. Doch der vielen weißen Punkte auf dem roten Grund überdrüssig habe ich dieses Wochenende ein Kontrastprogramm eingeleitet.

Statt weißer Punkte mache ich nun…tadaaa…. schwarze Punkte. Ha! Ja gut, nicht grade ein Ausbund an Kreativität, da muss ich selber drüber lachen. Aber während mich mit Fliepis keine persönliche Erinnerung verbindet, so war ich doch als Kind immerhin schon einmal ein Marienkäfer. So etwa mit 3 oder 4 Jahren, rotem Filzkäppchen mit Pfeifenreiniger-Fühlern und rotem Cape mit schwarzen Punkten. Leider sind keine Bilddokumente erhalten geblieben. *puh*

Noch viel lieber habe ich den Marienkäfer gewonnen, als ich im vergangenen Sommer (das ist die Jahrenszeit wo die Sonne scheint und es draußen warm ist) entdeckte, was Botaniker schon lange wissen: Der Marienkäfer ist des Gärtners bester Freund! Seine Larven vertilgen Unmengen an Blattläusen, und die vertilgten mein Gemüse. Leider sind die LARVEN häßlich und man ist eher dazu geneigt sie zu zertreten wenn man ihrer gewahr wird. Doch seid ich weiss wie sie aussehen (meine waren grau-schwarz) lasse ich sie gerne leben. Und einige Zeit später werden daraus diese wunderschönen roten Käferchen mit den schwarzen Punkten.

Als hätte Mutter Natur einen Sinn für ausgefallene Details, so wunderhübsch ist ein Marienkäfer. Und so oft ich nun Marienkäfer geschrieben habe, denke ich nach wie man das lange Wort wohl abkürzen kann, ganz nach Fliepi-Manier.
Marikä klingt irgendwie nach einer Schauspielerin der 50er Jahre. Was meint ihr? Gibt es schon eine Abkürzung?

Denn so wie mir die Marikä-Karte gefällt die ich nun als Kontrapunkt zum Fliepi gewerkelt habe, kann es wohl sein ich mache mehr in dieser Farbkombination. Schwarz-rot hat was. Und sei es zwei kleine Flügel.

Hier meine Karte zum Thema Marikä *kicher*:

Die letzte Karte die ich euch zeigte hatte diesen supersüßen PB-Stempel, erinnert ihr euch? Den Marikä im Körbchen. Den habe ich aus dem Körbchen entfernt und der Elfe auf den Zeh gesetzt. Irgendwie passt er dort perfekt hin.

Somit sind auf der Karte ganze drei Marikä und eine Marikä-Elfe. Jetzt müssen wir nur noch ein Wort für Marikä finden…. 🙂

Facebook Comments
  1. Eine ganz ganz niedliche Karte mit einem super süßen Motiv..
    Lg
    Swaani

  2. Sahneschnitte

    Hihi der Käfer auf dem dicken Zeh ist wirklich klasse. Und meine Marienkäfer heißen alle „Mariechen“ Nach meiner Tante Marie.

  3. Klasse, die Farben sind wundervoll.
    Das Grün rundet die Karten ab, kann man das so sagen? Passt doch auch zum Käfer, der ist auch immer so herrlich rund.
    Und dass wir es beide gleichzeitig mit den Käfern hatten, find ich witzig.
    Genauso witzig wie das kleine Käferchen auf dem großen Onkel *gggg*
    LG Kristina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: