Kürzlich wurde in meinem Stammforum „Stempelecke“ ein Blumensamentausch durchgeführt. Parallel dazu habe ich in letzter Zeit- passend zur Jahreszeit- aufgehübschte Eierkartons gesehen, und wollte das mal ausprobieren. Also bekam mein Wichtel seine Samen im Karton.

Alle Samen habe ich bereits im vergangenen Jahr gesammelt und über den Winter liebevoll aufbewahrt, auf dass sie in diesem Jahr zu neuem Leben erwachen. Tagetes als eine meiner Lieblingsblumen, ebenso wie Ringelblumen und Kamille, gehören einfach in meinen kleinen Kräutergarten. Ich habe zunächst den Karton mit fliederfarbener Farbe eingepinselt. Dann mit rosa Farbe gewischt, was man leider auf dem Foto gar nicht erkennen kann.

Die grüne Manschette habe ich mit geprägtem Fotokarton neu angefertigt. Dabei habe ich vorher lange überlegt, wie all die schönen Pimp-Kartons gemacht sind, bei denen die neue Manschette so perfekt passt. Das Rästel löste sich, als mein Mann den 6er Karton mitbrachte:
Die Manschette war nur lose angeklebt und man konnte sie mühelos abziehen. Diese konnte ich dann wunderbar als Schablone für die neue Manschette (hier grün) benutzen!

Dann noch Massen an Blümchen, gestempelt, gestanzt, gesammelt. Und einen kleinen Mini-Easel zum Aufstellen, hehe:

Im Inneren dann Wiese und noch mehr Blümchen:

Auf das grüne Beet…pardon, Bett legte ich dann die Samentütchen in kleine Plastikkugeln eingewickelt und mit Etikett versehen. Oben links eine gefilzte Sonne, damit die Blümchen auch schön wachsen können. Dazu zwei Plastikkugeln mit Blumen-Eyelets, falls aus den Samen doch nix wird und eine Schoki. Dabei konnte ich auch gleich mal so eine Schoki-Verpackung ausprobieren, wie alle Welt sie bastelt. Das geht ja fix! Das muss ich öfter machen.

Alles in allem habe ich 2 Tage daran gebastelt, da die Farbe lange trocknen musste und ich die von der Farbe aufgeweichten Kartonfalze neu kleben musste. Aber es hat tierischen Spaß gemacht.

Ich sehe so viele traumhaft aufgehübschte Eierkartons. Man bekommt fast Lust nichts anderes mehr zu basteln. Leider weiß ich nicht, was ich  dann mit all den Kartons machen sollte. Falls ihr da eine Idee habt……

PS: Den Beitrag konnte ich schon lange vor Ostern tippern und mit der „Post-Option“ am Ostersonntag um null Uhr veröffentlichen. Die Samen aus dem Karton sind schon längst in der Erde, glaube ich. Vielleicht gibt es Fotos von den Blümchen. Im Sommer.

Merken

Merken

Facebook Comments
  1. Das ist eine traumhaft tolle Idee und so liebevoll gemacht.
    Ganz, ganz toll!!

    Liebe Grüße, Nadine

  2. Huhu Bärbel,
    das ist ja so süß, ein kleiner Garten im Karton.
    Naja, bzw. das, was man für den Anfang braucht.
    Zuckersüß!
    LG Kristina

  3. Wowwwwwww, das sieht ja super aus….so viele süße Details. Gefällt total gut.

    Schönes Osterfest und liebe Grüße,
    Carola

  4. Wow, ist die Osterverpackung klasse geworden!

    Frohe Ostern
    Inken

  5. Also, wenn du gar nicht weißt wohin, ich würde mich sehr über so einen tollen Eierkarton freuen. Der ist dir sehr gut gelungen und bei so einen liebevollen Verpackung werden die Blümchen sicher auch etwas.

    Frohe Ostern

    Reni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: