Heute bin ich superpünktlich. Im realen Leben eigentlich fast immer, im virtuellen Raum eher nie, schaffe ich es rechtzeitig da zu sein. Mit der zweiten FS-Challenge!

Ich gebe zu, ich habe vorgearbeitet. Und den Text schon gestern geschrieben. Dann muss man nur noch die Verlosung machen, mit random.org sind das ein paar Mausklicks.

Für die neue Tschällentsch habe ich natürlich ein neues Thema ausgedacht: Schmuck. Ich hoffe das ist euch nicht zu langweilig. Ich find´s interessant. Und habe hier auch eine Anleitung für euch : klick.

Da ich persönlich das Basteln mit alten Werbe-CDs so interessant finde, hier ein paar Worte dazu:
Als wir vor vielen Jahren mal versucht hatten, auf CDs zu embossen, stellte ich fest dass man CDs, die man vorsichtig erhitzt hat, super schneiden kann ohne dass sie brechen.
Da ich aber keine Ahnung habe, ob bei dem erhitzen dann giftige Dämpfe entstehen, kann ich die Technik leider nicht an Zeitschriften schicken oder gar tolle Bücher darüber schreiben.

Darum: IMMER gut lüften!!! Mache ich nie, aber das ist dann auch mein Problem.

Doch der Vorteil liegt auf der Hand: Man hat nicht nur kostenloses Bastelmaterial, man hat ein kleines Deko-Element, welches spiegelt und in allen Regenbogenfarben schimmert. Will man eine hübsche Rückseite haben, falls man die kleinen Spiegel-Teile zum Beispiel als Anhänger verwenden will, dann stempelt man das Motiv ein zweites Mal zum Beispiel auf eine Glitzerklebefolie, aber diesmal auf die Rückseite. Schneidet man es dann aus, hat man eine spiegelverkehrte Form die genau auf die Rückseite des gestempelten und ausgeschnittenen Teils passt.
Hach, ich muss die Anleitung nochmal neu schreiben, und all diese Tipps einbauen….. irgendwann.

Da ich so gern mit den CDs rumspiele, hatte ich oft Karten mit kleinen Spiegelteilchen verziert. Fast immer kamen die Leute dann und haben dran rumgefummelt…. und gefragt, wo ich denn diese passgenauen Spiegelteile für meine Stempel herbekommen habe. Ha! Reingelegt!

Ich hoffe die Technik gefällt euch ein bisschen. Fotos im Challengeblog, und eins zeige ich hier nochmal, weil ich es so mag:

Wenn ihr keine fairysale Stempel habt, könnt ihr die Technik ja gerne mal einfach so nachmachen. Und über Kommentare mit links zu euren Werken freue ich mich sowieso immer! 🙂

Facebook Comments
  1. Achja, dafür habe ich auch noch CDs rumliegen…

    (Mein sonst nicht sehr vorsichtiger Gatte hatmir verboten, die Microwelle zum Erzhitzen zu verwenden, wenn ich sie jemals wieder für Lebensmittel verwenden wollte. Aber in heißem Wasser sollte sich der Schaden in Grenzen halten.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: