Stempeln || stamping

Versteckspiel



Um ein schnelles Stempelmuster für das nahende Stempel-Mekka zu basteln habe ich schnell eine simple Idee alter Zeiten in ein kleines Geschenkkärtchen umgesetzt.

Das Motiv wird auf einen festen Karton gestempelt und ausgemalt. Großzügig um das Motiv herum rechteckig ausschneiden. An der gewünschten „Versteck“-Linie mit einem Skalpell einritzen. Auf ein Untergrundpapier aufkleben, dabei unbedingt den Bereich um die geritzte Linie frei lassen, quasi eine „Tasche“ arbeiten.

Gewünschten „Versteck“-Text in den Schlitz schieben, dabei entweder ein Stück herausschauen lassen, oder ein Bändchen ankleben, mit dem man das Textkärtchen wieder herausziehen kann.

Solche kleinen Versteck-Kärtchen eigenen sich gut für nette Beigaben an Geschenkverpackungen ODER um Geldscheine zu verschenken, die dann anstelle des Textes in dem Schlitz „versteckt“ werden. Natürlich nicht ganz hinein schieben, sonst geht das schöne Geld am Ende noch verloren.

Auch toll in Kombination mit einem hübschen Blümchen. (ja, ich weiß.. ich hab es mit Blümchen)

Bei meiner Kartenproduktion hatte ich Hilfe von meiner Glückskatze Ruby

Ich habe die Motive „Eine kleine Aufmerksamkeit“ und ein weiteres neues Motiv aus der fairysale Produktion benutzt, zu dem ich euch den Link schuldig bleiben muss, da ich gerade erst bemerkt habe dass es im shop nicht zu finden ist… findet ihr das? Ich bin bestimmt blind und blöd. Die beiden knutschenden Kinder sind jedenfalls schon als Gummi erhältlich, sonst hätte ich es ja nicht…..

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: