Ich glaube den Titel- Mut zum Hut– hatte ich schon einmal. Damals ging es um die massive Präsenz von Cowboyhüten in der Sommermode und den aktuellen Burdas. Letztes Jahr habe ich mir ja auch einen solchen Hut aus Stroh gegönnt und gern und oft getragen. Es gibt nichts Besseres gegen Sonnenbrand als diese Dinger.

Nun geht es mit großen Schritten in den goldenen Oktober hinein, und ich hatte mir für das „Must Have“ des Monats einen Filzhut ausgesucht. Zuuuufällig habe ich schon einen, als Ehefrau eines Möchtegernjägerleins hat man sowas. Und zuuuufällig hat ein englisches Styleportal solche Hüte als Zugabe für einen Herbstlook auserkoren, warum soll ich mich da sträuben, gell?

Aber mein Hut muss natürlich gepimpt werden, und der heutige Besuch eines örtlichen Volksfestes bei herbstlichem Superwetter bot den gegebenen Anlass. Also habe ich „UWYH“ gespielt: use what you have.

Ich habe diese selbstgebastelten Stoffblümkes. Wie man die macht seht ihr hier: klick. Und weil die halt so rumlagen kamen sie an den Hut. Erst nur das braune aus Leder, passt perfekt zum Jägerhut:

Hachz, ich hab ein Hutgesicht 😉 

 
Finde ich aber noch ein bisschen mau. Also ran an den Speck und her mit dem pink!

Besser ist das. Nur die Frisur lässt extrem zu wünschen übrig, aber wozu sich Mühe geben wenn man sowieso einen Hut auf der Frisur hat? *flööööt*

Mein neuer Spitzname ist Strubbel. Und das Foto fand ich so bezaubernd, dass ich es in großer Auflösung hochgeladen habe. Kennt ihr noch Boy George? Ich glaube der sah damals genauso aus…. Meine Ausrede ist: Ich bin heute so aufgestanden.

Weitere hochaufgelöste Bilder meiner Augen habe ich in Petto, da es mir heute vor allem um das Augen Make Up ging, kurz AMU genannt, wenn man sich in beautybloggerkreisen bewegt. *wunschdenken*
Aber über das AMU möchte ich ein andermal sprechen, da ich sehr damit kämpfe und unzufrieden bin. Bevor ich euch meine ersten Gehversuche zeige will ich bessere Ergebnisse erzielen können. Dann möchte ich analysieren und synthetisieren und fabulieren und stratifizieren. *muhahahaha*

Bis dahin erstmal tschüss und euch einen schönen Tag.

Facebook Comments
  1. Hut trau ich mich nicht – außer Strohhut! 😀
    Aber ich hätte gerne so einen großen Filz-Schlapphut. Aber ob ich den aufsetze?
    So kleine mützenähnliche Hüte (wie nennt man diese Dinger? *lach*) trag ich gerne, den roten mein ich, den ich letztens auf meinem Blog gezeigt habe.

    Liebe Grüße!

  2. Nix da! STOFFblümchen werden nicht gehamstert 😉

  3. Das ist ja wirklich stylisch!
    Ich werde demnächst bei Dir vorbeikommen und versuchen diesen Hut zu hamstern… :)!

  4. Danke Dir…. aber über die Frisur werde ich mich ewig schämen, lol

  5. Das ist eine super Idee mit den Blumen. Sieht total super aus.

    LG
    Ari
    http://ari-sunshine.blogspot.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: