Es gibt zu jedem Hobby, jedem Thema, so viele Tutorials und Anleitungen im Internet, in Text, Bild, Ton. Aber wie diejenigen, die ein Tutorial geben, zu der Technik gekommen sind wird meist nicht erwähnt. Wie ich bereits ausgeführt hatte, gibt oft eine Idee die andere, und am Ende eines Gedankengangs kann man oft nicht mehr sagen, woher die finale Idee eigentlich kam.

Mein Tick, möglichst viele Hobbies zu verbinden, artet manches Mal dann auch etwas aus. So habe ich mich im Moment an Nageldesign mit Motivstempeln festgebissen. Ich hab Stempel-Serviettentechnik auf Nägeln gemacht, mit StaZon lustige Motive draufgedruckt, aber so richtig ausgereizt ist die Idee immer noch nicht.

Stempler kennen die Embossingtechnik. Und wissen, dass man da mit großer Hitze arbeiten muss. Nix für Nägel? Aber doch! Das MUSS gehen... irgendwie. Darum habe ich seit rund 2 Wochen einen Testlauf nach dem anderen gemacht, mit mäßigem Erfolg. Bis ich heute einen ersten Durchbruch erzielen konnte.

Ja, das ist Embossing. Geschmolzenes Wachspulver (genannt Stempel-Embossingpulver). Weil es wie geprägt aussieht. Wer nicht weiiß was das ist: Tutorialvideo. Ab Zeitstempel 2:05 sieht man es. Geht ganz fix und hat tolle Effekte. Wie ich das Embossing auf den Nagel bekommen habe würde ich euch liebend gerne zeigen, aber die Technik war so kniffelig, dass ich niemand zumuten möchte es nachzumachen.

Warum ich euch das erzähle? Nun- ich arbeite daran es einfacher zu machen, praktikabler. In den letzten Wochen wurde es Schritt für Schritt besser, aber immer noch nicht perfekt.

Außerdem arbeite ich parallel daran herauszufinden, wie ich kleine Nagel-Sticker mit Motivstempeln herstellen kann. Auch hier bin ich heute einen kleinen Schritt weitergekommen:

Wie das Nagel-Embossing ist das noch stark verbesserungswürdig. Aber ich arbeite daran. Und wenn ich dann hoffentlich irgendwann ein Tutorial dazu erstelle, dann wisst ihr dass ich das nicht irgendwo geklaut, abgeschaut oder leicht abgewandelt habe… auch wenn die Grundideen wie Nagellack und Motivstempeltechniken altbekannt sind, so kann man aus der Kombination wieder etwas ganz Neues erfinden. Stay tuned.

PS: Ich wette Franzi ist jetzt vom Stuhl gefallen.

Facebook Comments
  1. Anonymous

    Interessant, wo sich Wege immer wieder treffen.. schön, das es dich noch gibt, Bärbel 🙂 Sieht genial aus!

    Liebe Grüße

    Sandra B.

  2. Ich finde es immer wieder erstaunlich was in deinem Kopf so alles rumirrt.

    Echt cool.

    xoxo Mamalade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: