DIY

Alles neu- wie immer



Ihr meint ich denk‘ nicht an mein blog? Falsch! Wie ich bereits erzählte, muss ich wohl schon von Kindesbeinen an ununterbrochen gegrübelt haben, heute tue ich das als Zwiegesprächsmonolog mit meinen Freunden…den blogfreunden.

Das Wort „Freund“ benutze ich normalerweise nicht so inflationär. Wenn ich jemanden nicht persönlich gut kenne ist es entweder ein(e) „HobbyXY“-Freund(in) oder Bekannte(r). Derer gibt es viele. Barbara aus Wiesbaden (?) kann ich nicht Freundin nennen, da wir uns in unserem Leben bisher nur rund 30 Minuten gesehen haben. Aber als blogfreundin würde sie bei mir durchgehen, auch wenn sie diesbezüglich relativ passiv bleibt.

Da gibt es Stempelfreundinnen, Nähfreundinnen, Häkelfreundinnen, Larpfreundinnen und Freunde. Dann auch Menschen, denen einfach mein Herz gehört, völlig ungeachtet dessen, ob meine Sympathien erwidert werden. Die meisten lesen hier garnicht mit, sind zu beschäftigt, haben Job, Hobby, Familie. Doch wenn ich mit den Händen arbeite, dann rede ich im Geiste mit euch. Mit den Bekannten, Freunden, heimlichen Lesern und dem engeren Kreis.

Manche liefern immer wieder überraschende Antworten. Wenn zum Beispiel Andrea meine Nägel an anderen Leuten sieht… ich schaue jetzt ständig allen Leuten auf die Finger… wer hat denn da meine Nägel geklaut? Oder wenn die vielbeschäftigte Elvira oder Marion Zeit finden hier zu lesen und schreiben…einen Freundschaftsdienst den ich nur allzuoft nicht erwidere. Dennoch gibt es mir so viel.

Das Internet ist ein seltsamer Ort und ich ändere meine Position dazu ständig. Denn „das“ Internet verändert sich auch. Es ist heute nicht so wie gestern und wer weiß wie es morgen ist. Eine Romanfigur von Terry Pratchett sagte einmal: „Mögest Du in interessanten Zeiten leben.“ Es war als Fluch gemeint. „Interessant“ gleichauf mit anstrengend, voller Gefahren und böser Überraschungen. Aber wir leben in interessanten Zeiten. Ob sie böse enden liegt ja auch an uns, hoffe ich.

Lange Rede, wenig Sinn: Ich lebe noch, grüble viel und schreibe wenig, will 2012 wieder mal alles anderes machen und dann natürlich besser, aber das nehme ich mir jedes Jahr vor. Es wird spannend, für mich. Und es gibt immer was Neues- wie immer.

————————————————————-

Notiz an mich:

Heute 3te mal Gelnägel machen lassen und sogleich neu lackiert. Spontane Idee umgesetzt „Pilze im Zauberwald“. Fotos folgen.

Samstag Termin bei „Die Maske“ in Köln, MakeUp-Workshop. Bericht folgt.

Facebook Comments
  1. Erst einmal möchte ich mich bei Dir für Deine lieben Kommentare bedanken. Habe mich darüber sehr gefreut. Du schreibst so, wie Du denkst, und das gefällt mir sehr. Du hast das Herz auf der Zunge oder besser gesagt in den Fingern ;-).
    Ich blogge ja erst seit April letzten Jahres, muss aber auch feststellen, dass ganz viele Bloggerinnen irgendwie gedanklich immer präsent sind. Selbst, wenn ich mich unterhalte, erzähle ich, was einige Bloggerin geschrieben oder gepostet haben, so als würden sie gerade ein paar Straßen weiter weg wohnen.
    Ganz liebe Grüße
    Ari

  2. Guten Morgen!
    Vielbeschäftigt *höhö*…bei dem Wetter *grins*
    Aber Du hast Recht: Alles neu – wie immer, denn:
    Draußen luschern die ersten Zwiebeln aus dem Boden und das blaue Hasenohr will auch schon wachsen. 2 Gänseblümchen haben mich schon angestrahlt, dabei stehen die Schneeglöckchen noch in den Startlöchern…
    Ich bin gespannt auf Dein spannendes Jahr und hoffe für mich auf selbiges.
    Lieben Gruß und dicken Butz
    Elvira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: