Beauty nailart

Nigelnagelneue Nägel



So, heute reiche ich die Nagelmalerei der letzten Wochen nach. Zunächst kam ein rot-weißes Experiment, ganz ohne Sinn und Verstand, bei dem ich so einiges über Nagelsticker gelernt habe: Die sind doof.

Wie ihr seht, habe ich das exakte Ausmalen IMMER noch nicht drauf, und ich denke ich gebe es einfach auf. Besser bekomme ich es nicht hin, und wer sieht das schon…außer euch?
Dann wollte ich die Nagelstickerfolie aufkleben und stellte fest: Die sind alle zu  groß. Meine Gelnagelmacherin sagte mir schon ich hätte sehr schmale Nägel (warum nur die Nägel, hä? Immer hat man das Richtige an der falschen Stelle!)
Ich musste also die Folien zurechtschneiden, garnicht so einfach auf einer so kleinen Fläche. Einen Zehntel Millimeter zu viel abgeschnitten und schon sieht es komisch aus. Was tun? Ich habe dann mit einem doting tool (kleines billiges Dingens aus einem 1-Euroshop mit zwei unterschiedlich großen winzigen Metallkügelchen an jedem Ende) versucht die fehlenden weißen Linien zu ergänzen. Beim Daumen ging das ganz gut, aber beim Mittelfinger konnte ich nur die breiten Linien verlängern. Immerhin reden wir hier von Linien im Millimeterbereich, so langsam muss ich über die Anschaffung einer Lupe nachdenken…
Am kleinen Finger habe ich es dann gelassen- das wäre nur schlimmer geworden als es eh schon war. Die rechte Hand wollt ihr nicht sehen. Man erinnere sich: Die Nägel der rechten Hand muss ich mit links anmalen- als Linkslegastheniker ein Unding. Darum wedle ich an der Kasse im  Supermarkt neuerdings mehr mit der linken Hand, um die rechten Nägel zu verstecken, hehe.
Weiter ging es mit einer spontanen Idee um den Frühling herauszulocken:
Sorry für die Farbunterschiede, ich kämpfe mit allen Mitteln gegen Farbfehler, aber ohne Photoshop fühle ich mich etwas machtlos…. egal, stellt euch die Haut der Finger eher vor wie im ersten Bild. Hauptsache man sieht das Nageldesign.
Na, was sollte das werden??? Geeenau- Schmetterlinge. Scherz beiseite, die Käferchen sind mir persönlich zu grob geworden. Ich habe das Werk sofort wieder abgewaschen. Und einen Nagellack mit „Tip“-Pinsel gesucht, mit dem ich die Striche besser malen kann.
Zum Thema Striche komme ich gleich noch einmal, aber das nächste Nageldesign wurde grüüüün:
Wieder mit Farbverlauf, und meinem heißgeliebten Glitzer. Sieht man kaum, aber die Sterne des Himmels werden blass im Vergleich zu dem Funkeln meiner Nägel! beide Lacke, der grüne und gelbe, hatten Perlmutt eingebaut, ein klasse Schimmer sage ich euch. Dabei kam mir die Idee, mit feinen schwarzen Linien aus Mittelfinger und Daumen zwei Schlangen zu machen: Feine Schuppen und roteglühende Augen mit Glitzer… Gedacht, getan. Ich habe eigens einen 0,4 Millimeter permanenten Edding gekauft und vorsichtig die Schuppen aufgemalt. Dann die Glitzeraugen. Goil. LEIDER habe ich Doof das nicht geknipst, bevor der Schutzlack drüber kam! Alles total verlaufen! Beim zweiten Nagel wollte ich schlau sein, und habe als Fixierung Haarspray drübergesprüht. Das verlief noch viel mehr! Also die Testnägel abgeschrubbt und neu gemalt. Und aus lauter Fust Nagelsticker druff, diesmal kleinere als bei den roten Nägeln, das klappt super. 
Diese Nägel habe ich dann lange behalten. Sogar eine Weidenschnittaktion des örtlichen NABU haben sie überlebt, ganz im Gegensatz zu meinen sauberen Händen:
Dann mussten die schöne grüne Farbe weichen, denn der nächste Gel-Termin stand an. Mit frischen Jellys habe ich dann mal eine andere Farbkombination ausprobiert, und Farbverlaufsrichtung. Diesmal verläuft die Farbe von oben nach unten:
Das Bild hat mich Schweiß gekostet: Die Farben stimmen hinten und vorne nicht. Unter eine Halogenlampe geknipst war es so extrem gelbstichtig, dass die aufwändige Nachbearbeitung irgendwie alles vermatscht und verfälscht hat. *Jammer* Aber wer sehen will wie es im Original aussieht muss mich halt mal besuchen (Gell, Andrea?) 
Außerdem sind mir die dots/Punkte zu groß. Da muss ich weiter üben. Denn ich vermute der Lack ist zu dickflüssig, um richtig kleine, winzige Punkte zu setzen. Gedacht war ein feenhaftes Pilzdesign. Also so wie ich mir Pilze im Elfenland halt vorstelle. Rosa-lila-gepunktet. Punkt.
Außerdem hatte ich eine Idee, wie ich weitere Motive auf die Nägel bekomme und angefangen mir Material dafür zu besorgen. Da geht noch was. Ich habe mit dem Hobby ja grade erst angefangen.
Facebook Comments
  1. Sei nicht so selbstkritisch. Das ist doch gut geworden. Ich hätte dazu nicht die Geduld. Und mit der linken Hand könnte ich so etwas schon gar nicht hinbekommen. Bin da schon immer so verkrampft beim „normalen“ Anmalen meiner Nägel ;-).
    Hab´ noch einen schönen Sonntag.
    LG
    Ari

  2. hihi, ich finde es interessant, das Nägel lackieren und Bemalen Hobby zu nennen…
    Aber ich bin erstaunt, wie du so kleinen Dingen wie Nägeln so eine Geduld zum Bemalen hast….mir reicht ja einach Lack…krieg nichtmal French Nails hin….

    LG, Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: