DIY Nähen || sewing

Jung und Alt



Was für ein Wochenende! Mein Jüngster wurde 13, das Haus voller Familie und Freunde, und als Sahnehäubchen für Mama tauchte ein altes Schätzchen aus der Versenkung auf.

Doch der Reihe nach: Da mein jüngster Spross ein totaler Lego-Star Wars Fan ist, wollte ich ihm zur Geburtstagsparty eine Freude machen und hatte im Netz nach entsprechenden Kuchenideen gesucht.

Meine Wahl fiel auf diese Torte: Lava-Planet (anklicken für´s Bild). Da ich kein Konditor bin habe ich mich dann durchgewurschtelt, und mit sehr sehr viel Schokoglasur und rotem Zuckerguss die Schlacht in der Lava nachgestellt. Irgendwie sieht mein Kuchen ganz anders aus, aber er hat trotzdem super geschmeckt (Bild wird größer wenn man draufklickt)

Zur Feier kam auch meine Große und ihr Schatz, ein begnadeter Selbermacher und Wunsch-Schwiegersohn. Ich habe ihm meine kranke Pfaff 260 Nähmaschine gezeigt, die er leider auch nicht reparieren kann, da muss ein Fachmann ran. Doch beim Schwafeln und Fachsimpeln bemerkte er, dass der Nähmaschinentisch, auf dem die 260 stand, ein Original Pfaff war. Aber viel, viel älter als die 260, die seit 1959 bis in die 70er hergestellt wurde. Mir fiel ein, dass ich vor langer Zeit den Tisch gekauft, und die darin enthaltene Maschine entfernt hatte.

Ein kurzer Gang auf den Dachboden, und die alte Pfaff war wieder da. Völlig verdreckt und verstaubt, aber lief wie eine Eins! Da mein Wunschschwiegersohn große Freunde an alten Sachen hat, hat er mir Tipps gegeben, wie ich das alte Schätzchen aufarbeiten kann, denn in Ermangelung eines geeigneten Antriebriemens hatte ich nicht mehr darüber nachgedacht, ob die antike Maschine jemals wieder nähen kann.

Wer mich kennt, der weiss dass ich spätestens jetzt Feuer gefangen hatte! Ich will mit der Pfaff 31 nähen! Die elegante Einfachheit der rein mechanischen Maschine ist wunderschön. Kein Strom, keine Software. Unverwüstlich, und trotz schlechter Behandlung noch voll funktionstüchtig. Schaut euch moderne Hightechmaschinen mal in 100 Jahren an…. Leider scheint die 31 nur Gradstich zu produzieren, aber ich werde trotzdem versuchen etwas damit zu nähen. Unsere Urgroßmütter konnten das ja auch!

Der Jüngste bastelt im Moment noch an seinen neuen Star Wars Modellen, aber Mama bastelt an der antiken Nähmaschine. Hauptsache basteln. So unterschiedlich sind Jung und Alt gar nicht.

Facebook Comments
  1. Vicky….ja, Fa wa da. Und wieder weg, schade. Ich grüße sie aba.
    Andrea: Schlaf wird überschätzt 😉

  2. du bis wirklich mit viel Phantasie gesegnet. Was Du so alles machst, es wunderst mich, das DU noch Zeit hast an Deinem Blog zu schreiben. Oder schläftst Du Nachts nicht ?

    LG Andrea

  3. Anonymous

    klingt nach einem tollen wochenende! habts ihr im bergischen auch so verregnet gehabt? wär ich doch da gewesen, fa mal wieder gesehen… lg vicky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: