grün-green

green is the colour



Habt ihr schon einmal darüber nachgedacht, welches eure Lieblingsfarbe ist UND wie sie euch beeinflusst? Ich habe ja bekanntlich zwei Farben, aber wenn ich wählen müsste… die allerallerliebste wäre GRÜN.

Bis vor ungefähr 10 Jahren hätte ich spontan Blau gesagt, denn das wäre meine zweite Farbe. Dass ich aber Grün so liebe wurde mir in dem Moment bewusst, als mir meine Nähbekannte Monika von ihrer Tochter erzählte. Sie wollte ihr ein Kleid nähen, und sagte uns so nebenbei: „Und es muss grün sein. Sie trägt keine andere Farbe.“

Auf die Idee, immer nur eine Farbe zu tragen, war ich seit den 80ern nicht mehr gekommen, als ich meine schwarze Phase hinter mir gelassen hatte. Ich bin seitdem ziellos umhergestreift und habe wahllos alles angezogen was nicht schwarz war. Aber keine Farbe- nicht einmal blau- hat mich dabei glücklich gemacht.

Monikas Worte trafen mich wie ein Blitz! Grün! Ich habe grün immer schon geliebt, und vieles in Grüntönen gestaltet, ohne es zu wissen. In Wohnung und Garten habe ich immer nur Blaues hinzugefügt, was mir zumindest im Garten irgendwie logisch erscheint, da es dort ja wohl genügend Grünes gibt!

Aber seit diesem Tag sehe ich überall nur noch Grün. Grüne Stoffe, grüne Gegenstände, grüne Kleidung, Wolle, Schuhe und so weiter und so fort. Natürlich gibt es viele verschiedene Grüntöne, und je mehr sie zu Moos oder Oliven tendieren, um so angenehmer finde ich sie. An Bildern wie oben, welches im im letzten Englandurlaub gemachte hatte, kann ich mich nicht sattsehen.

Wie so oft in den letzten Jahren fallen dann Erlebnisse aus 50 Jahren vom Himmel, in eine große Schüssel mit der Aufschrift: Merkwürdige Zufälle. Zur Farbe Grün habe ich eine uralte Geschichte, an die ich sehr oft denken muss, wenn es um meine Lieblingsfarbe geht. Es geschah in einer Zeit, als ich meinen Schatz grade kennengelernt hatte. Wir waren beide StarTrek-Fans, und hatten uns für eine große Karnevalsparty mit einer Gruppe von Freunden als die Crew aus „The Next Generation“ verkleidet. Ich war die Dame, die an Bord des Raumschiffs als Ratgeberin fungierte, da sie Gedanken lesen kann.

Auf der Party lief uns ein Musiker einer kanadischen Band in die Arme, der uns natürlich sofort erkannt hat. Er zeigte auf jeden von uns und als was wir uns verkleidet hatten. Mir sagte er dann (ich übersetz das mal auf deutsch):“ Und Du bist Councelor Troy. Dann kannst Du ja meine Gedanken lesen!“ Klar kann ich. Sie die Gedanken von Männern schwer zu erraten?

Er sagte: „Ich denke an eine Farbe, welche ist das?“ Ich: „Grün“. Nie werde ich den Blick vergessen, mit dem er mich ansah. „Mann! Ich wollte eigentlich auf jeden Fall sagen, dass Du richtig geraten hast. Aber es war wirklich grün!“ Nun, das kann ja jeder behaupten. (Unter uns: Ich KANN Gedanken lesen!) Wir haben dann Kontaktdaten ausgetauscht. Und ich hab es wieder vergessen. Bis Wochen später eine Postkarte aus Kanada kam auf der stand:

Remember: Green is the colour.

Dank Google weiß ich nun, dass dies ein Song von Pink Floyd ist. Aber diese Postkarte sehe ich heute noch vor mir wenn ich an Grün denke. Ich weiß nicht mehr wie der Junge hieß, wo er genau wohnt. Aber Grün bedeutet mir mehr als nur eine Farbe.

Jahre später ging ich mit dem Hund spazieren und sah am Ufer der Wupper zahllose Grünschattierungen in der üppigen Uferbewachsung. Als ich dies später am Tag einem Bekannten erzählte, meinte er nur dass ich Dinge sehen würde, die vielen Anderen entgehen. Seht ihr all die zahllosen Schattierungen, wenn ihr einen Spaziergang macht? Kein Grün ist wie das andere, was übrigens für alle Farben gilt.

Grün ist Leben, Freunde, Positiv, tröstlich, angenehm, frisch und wunderschön.

PS: Hier sammle ich Grün auf pinterestUnd hier ist meine grüne Gruppe auf ravelry.

Noch was: In diesem Jahr ist Grün die aktuelle Farbe der Saison. Hat mich das je gekümmert?

Facebook Comments
  1. Über die grünen Gedankenflut mußte ich mal so richtig herzlich lachen.
    Dreimal darfst Du raten: ich bin ein Schwarzfan ja/nein, ich bin ein Blaufan ja/nein, ich bin ein Grünfan ja,ja. Und so ganz unter uns, ich verrate jetzt mal was — ich trage eine GRÜÜÜÜNE Brille. (Lass dich nicht von dem Profilfoto irritieren.)
    Ich finde, Grün ist in allen Schattierungen positiv.

    So, let us think Green.
    Herzliche Grüße
    Ulrike

  2. Mrs. Pingel kann natürlich nicht umhin festzustellen, daß Deanna Troi Gefühle liest, keine Gedanken. 😮

  3. Am Mittwoch können wir uns gerne nach draußen setzten *kicher* allerdings ein paar bunte Farbtupfer stören die noch recht blasse Grünmelodie des Gartens. Im Juni blüht dagegen fast nichts und wir empfinden es schon fast als grüne Hölle.. Aber Du hast recht. Ich trage fast nur grüne – und sonst blaue – Klamotten. In der Wohnung dagegen taucht Grün selten auf (außer im 70er Bad..). Mein erstes Sofa war übrigens Rot 🙂
    Hast Du gerade gesagt vor 10 Jahren wars Blau?? Hmm, also ich kann mich da an einen blauen Hamster erinnern 😉

  4. *lol*, Griselda! Seven of nine würde ich sofort machen, wenn mir jemand die Figur schenkt. Nee, als wir aktive Trekkies waren, da GAB es kein Voyager. Neumodischer Kram, das. 🙂

  5. Oh ja- grün ist auch mit Abstand meine Nummer 1.
    Wenn ich Wände streiche frägt mich niemand mehr nach der Farbe- es ist eh immer irgendwie grün.

    Irgendwo habe ich mal eine Untersuchung gelesen, wo Leute nach der Farbe ihres ersten Sofas gefragt wurden.
    Denk mal kurz nach…..

    .
    .
    .
    Blau hatten die meisen- ich auch 🙂
    Unser jetziges Sofa ist aber
    grün. Gottlob.

    Wolltest du nie Seven of Nine (oder als Gegenteil davon Captain Janeway…) sein? Oder kam Voyager erst nach deiner Trekkiezeit ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: