Fotografie

Keimen und Werden



klickt auf´s Bild zum vergrößern

Na, wisst ihr auch alle was Pfingsten überhaupt bedeutet? Ich bin nicht mehr in der Kirche, aber feierliche Tage im Jahreskreis empfinde ich immer erholsamer als jeden Urlaub. Nicht weil man dann frei hat, sondern weil die Familie solche Tage nutzt um gemeinsam etwas zu unternehmen. Sich mit dem Rest der Familie oder guten Freunden zu treffen. Hier wiederholt sich wirklich dieses „Ur-Pfingsten“: Sammeln und Versammeln. Gemeinschaft begründen und bestätigen.

Wer nicht weiss, woher Pfingsten kommt: Wikipedia-Pfingsten.

Pfingsten kann quasi auch als Keim für die Entstehung der Christlichen Kirche verstanden werden.

Als wenn meine Pfingstrose, die ich von meiner Großmutter geerbt habe, das wüsste, hat eine ihrer Blüten schon Tage vor Pfingsten ihre Blätter fallen lassen, um die dicken Samenstände zu enthüllen.

Ich frage mich beim Anblick meiner Pfingstrose jedes Jahr auf´s Neue, warum eine Pflanze all ihre Energie in solch traumhafte und riesige Blüten steckt, und dann nach 2-3 Tagen verblüht ist. Wozu der ganze Aufwand?

Facebook Comments
  1. Huhu! Ich habe gerade deinen wirklich chönen Blog entdeckt und werde ihn jetzt in meine Leseliste aufnehmen!
    Vielleicht magst du ja mal bei mir vorbeischauen:
    bebusybee.blogspot.com/
    Ich würde mich freuen!
    Sonnige Grüße von Sabine

  2. Auch, wenn sie nur kurz blüht, die Pfingstrose sieht wirklich total schön aus. Vor allem hat sie ja „meine“ Farbe ;-).
    Hab´ schöne Pfingsten.
    Ganz liebe Grüße
    Ari

  3. Und ich frag mich die ganze Zeit, WANN meine geerbte denn mal eine Knospe bilden will.
    Wie sag ichs ihr wohl am besten, daß JETZT bereits Pfingsten ist…sie hat nur Blätter!?
    HMM naja, man muß ja nicht jedes Jahr blühen,wenn man keine Lust dazu hat, oder?

    Dir ein herrliches Pfingstwochenende!

  4. auch gut zu wissen

  5. das ist eine tolle Pfingstrose. Ich hab auch eine – letztes Jahr sah die auch so aus – dieses Jahr fehlen die gefüllten Blüten – ich versteh das nicht.
    Ich mach mal ein Bild davon auf meinen Blog, also letztes Jahr – dieses Jahr…

    LG, Heike

    • Normalerweise sagt man ja, die blühen erst nach ein paar Jahren… aber ich habe welche die fingen gleich nach dem Versetzen an zu blühen und andere garnicht.

  6. So wie bei manchen Schmetterlingen die auch gerade mal zehn Tage leben…dennoch immer wieder schoen was die Natur erschaffen hat.

    Tolles Wochenende und herzliche Gruessle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: