Ich hoffe die Nicht-Stempler langweilen sich jetzt nicht, aber ich habe schon wieder ein Stempelvideo abgedreht.

Dabei bin ich sehr unzufrieden mit dem Ergebnis, aber ich will hier nicht nach Komplimenten fischen. Ich merke nur, dass ich für ein Ergebnis welches ich auch in 1 Jahr noch gut heißen kann, immer mehr Aufwand betreiben müsste.

In dem heutigen Video habe ich zwei Stellen, in denen ich mehr Bild als Text hatte…. kein großer Akt mit Videoschnitt und Nachvertonung, aber wenn man bedenkt, dass ich ohnehin den ganzen gestrigen Tag mit drehen, schneiden und nachvertonen verbracht habe, dann versteht man vielleicht warum ich solche Stellen einfach stehen lasse. Und mich lieber in einem Jahr immer noch drüber ärgere.

Das Hochladen hat Stunden gedauert, das Video nachträglich überarbeiten geht nicht. Also bleibt es wie es ist. Die nächsten müssen besser werden. Es ist wie so oft: Geht man unbedarft und frisch an ein Thema heran, ist man mit wenig zufrieden. Mit der Erfahrung steigt der Anspruch.

Nun stört mich an den Videos die Fliege an der Wand. Ich liege nachts wach, und stelle mir vor was ich beim nächsten Film besser mache.

Bevor ihr alle in Tränen des Mitleids ausbrecht: Ich habe Humor. Auch hässliche Videos haben eine Daseinsberechtigung. Und sei es zur Belustigung. Vielleicht sollte ich meine Katzen einarbeiten, sowas zieht immer…. 🙂

Hier der Link zum Stempelblog mit Video: Ganz ganz langes Video.

Facebook Comments
  1. Schöner Blog, machst dir wirklich viel Mühe 🙂

    LG und schau doch mal bei mir vorbei ;-*
    http://www.larissaschenten.de

  2. Hehe, Danke euch. Nowak weiß schon was ich meinte, sie hat es auch alleine rausgefunden 🙂

  3. liebe Bärbel, kannst du bitte künftig die Fehler in deinen Videos mit einem roten, blinkenden Pfeil versehen? Damit ich sie auch erkenne… 😉

  4. also ich finds super, habs mir grad angesehen. nicht mal tränen des mitleids kamen auf! 😛
    ne mal ehrlich, wenn ich so begabt wäre wie du, würd ich echt stolz sein.
    gglg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: