Ostern Tutorials Videotutorials

Double Embossing Tutorial



Also wer nun denkt „Double Embossing ist ein alter Hut und hat sooooo einen Bart“ der liegt zu 100 Prozent richtig. Trotzdem habe ich kein Video gefunden, wo das gezeigt wird. Unsere lieben, alten Stempeltechniken der 90er kennt kein Mensch mehr, oder?

Wie dem auch sei, ich habe das traditionelle Double Embossing nochmal aufgewärmt. Warum? Nun, ich stehe auf wirklich jeder Bastelmesse, bei der ich der Stempelschmiede helfe, mit dieser Technik am Start. Und ob ihr es nun glaubt oder nicht- niemand kannte es! Nicht 1998 und auch nicht 2012.

Ich habe es bestimmt schon 1000 Mal gezeigt, aber die 1000 Leute sind irgendwie nie da wenn ich es dann wieder einmal zeige. Heute also für die 1001ten Stempler noch einmal (fast) live und in Farbe (sehr viel Farbe) diese tolle Technik. Wer sie nicht kennt sollte sie kennen lernen.

Ich habe das neue Osterei von der Sonderplatte benutzt, von der ich bereits im letzten Posting erzählte. Um die Platte im shop zu finden schicke ich euch zur Stempelschmiede: KLICK. Dort findet ihr die Hasenelfe, den Ostertext, das Ei und das Leberblümchen (das ist richtig geschrieben), zu dem ich euch noch an anderer Stelle etwas erzählen werde.

In case you wonder: Yes, double embossing isn´t new. In fact it´s old, old, old. I know that. But when I do demos on craft shows, it seems nobody has ever seen this simple and stunning technique. So I made a video today and hope you enjoy.

The easter egg can be bought from my friend at „Stempelschmiede“, if you follow this link (and learn a bit german first, hehe) : KLICK.

The egg comes with some other images I really love. Let´s spread the love! Hugs, Baerbel

Bemerkenswert finde ich auch, dass die Embossingstifte, welche ich im Video benutze, über 10 Jahre lang nicht benutzt wurden. Die Dinger trocknen nicht ein, wenn man die Kappe gut schließt! Diese Stifte werden nur leer, wenn man sie leermalt! Und das kann dauern…..

doubleembossing02

Hier sieht man etwas besser den schönen Glanz auf dem zweimal embossten Motiv, es sieht aus „wie lackiert“:

doubleembossing01

Die „Lackschicht“ weist noch kleine Lücken auf, die man schließen kann wenn man das Ganze ein zweites Mal ausmalt und ein drittes Mal embosst. Muss man aber nicht 🙂

Merken

Facebook Comments
  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

  2. Das ist ja toll! Die Technik kannte ich auch noch nicht! Solche Stifte habe ich auch und zwar noch viel länger und sie sind wie neu!
    LG Hélène

  3. Hallo Bärbel,
    danke für die lieben Kommentare 😉
    Danke für das tolle Video, man kann immer wieder was Neues lernen.
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    LG Daniela

  4. Schade….aber WIR freuen uns wenn Du vorbeikommst, ob mit oder ohne Pens. Ich bastel an kleinen Giveaways und hoffe genug fertig zu bekommen, vielleicht ist ja noch einer da wenn Du kommst *lock*

  5. Liebe Bärbel,
    nein, von der Stempelschmiede waren die Stifte nicht und es ist mir auch zu spät aufgefallen (eine Weile nachdem ich sie gekauft hatte – da hatte ich den Beleg nicht mehr). An meiner Lagerung konnte es auch nicht gelegen haben, die Stifte werden waagerecht und sogar nochmal extra in einem luftdichten Beutel gelagert. Ich schätze, der war schon im Geschäft nicht mehr richtig in Ordnung. Mein Pech.

    Werde mir bei euch auf der Creativa Ersatz beschaffen! 😉

  6. Oh weh! Auf jeden Fall umtauschen! Ich weiß nicht wieso ein neuer Stift schon leer ist… meine Stifte sind so abgewetzt (ich weiß nicht ob man das sieht, es ist kaum noch Schrift zu lesen) und trotzdem kommt Farbe raus. Und man „kann“ die Stifte kaputt machen, wenn man über noch weiches Pulver geht, aber das ist ein Spezialfall, den ich nur am Rande erwähne, denn das passiert ja meist nicht. Wenn Du auf der Creativa bist komm doch vorbei..waren die Stifte von der Stempelschmiede? Yvonne tauscht die bestimmt um wenn dem so ist. Lange Lagerung kann es eigentlich nicht sein, denn meine sind ja auch noch gut… oh, noch was: ich stelle die Stifte IMMER mit der breiten Spitze nach unten hin, dann läuft die Farbe rein. Oder legen. Uff… ich wollte ein kurzes Video machen, lol, ohne Text (bin erkältet) aber schwafel doch schon wieder endlos rum. 🙂

  7. Der Effekt hat mich schon letztes Jahr auf der Creativa geflasht und nein, ich kannte das auch nicht. 😉 Allerdings hatte ich auch schon das Pech, beim Kauf eines Embossingpens einen schon ziemlich trockenen erwischt zu haben. Also, so gaaanz haltbar sind sie auch wieder nicht.
    Trotzdem: schöne Technik! *daumenhoch*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: