Ostern Tutorials

Eiersalat- Tutorial für Maskentechnik und Moosgummistempel



[et_pb_section admin_label=“section“][et_pb_row admin_label=“row“][et_pb_column type=“4_4″][et_pb_text admin_label=“Text“ background_layout=“light“ text_orientation=“justified“ use_border_color=“off“ border_color=“#ffffff“ border_style=“solid“]

Im neuen Osterprogramm von fairysale gibt es ein Ei und eine Schleife, die ich als Set konzipiert hatte. Natürlich sieht man es den beiden nicht an, dass sie als Partner auf eine Karte gehören.

Wie bei der Schneiderbüste habe ich das „leere“ Ei für Maskentechnik UND Paperpiecing vorgesehen. Natürlich kann jede(r) damit machen was sie/er will, aber damit man versteht was ich meine, habe ich heute schnell ein kleines Tutorial geknipst.

Maskentechnik an sich ist eine der Grundlagen des Stempelns. Ich habe bereits zwei Videos zum Thema gemacht, damit man das auch wirklich versteht, wenn Fotos nicht ausreichen. (link zu youtube: Hier und Hier)

Ich unterscheide zwischen positiver und negativer Maske. Beim ersten maskiert man einen Abdruck, der im Vordergrund sein soll. Beim einer negativen Maske deckt man quasi ein „Loch“ ab, so dass man in ein Motiv hinein drucken kann.

Die Anleitungen kann man in einer viel größeren Ansicht sehen wenn man sie anklickt!

 

 

Ich hoffe man versteht was ich meine.

Das Ei und viele andere Motive kann man sehr schön negativ maskieren. Wenn ich Karten bastele, in der die Technik verwendet wird, dann verlinke ich euch hierhin, damit ihr das Wissen bei Bedarf auffrischen könnt.

Einen dritten Trick zeige ich euch anhand des fertig maskierten Osterei: Das colorieren von Motiven mit selbstgemachten Moosgummistempeln.

Die Farbfläche, die dabei entsteht, ist relativ gleichmäßig (abhänging von der Qualität des verwendeten Moosgummi!!!) und ergibt eine Art „Siebdruck“-Effekt, wie ich finde.

Ein weiterer Vorteil dieser Technik ist die Zeitersparnis. Wenn man die Moosgummistempel zugeschnitten und montiert hat, dann geht das Kartenbasteln ratz fatz!

Ich hoffe meine heutigen Ideen gefallen euch. Wenn ihr sie anwendet schickt mir bitte einen Link per Kommentar, ich sammle Stempelideen in meinen Pinterest-Ordnern und habe einen eigenen Ordner für fairysale-Karten von allen Stemplern die nicht Bärbel Born heissen. Bussi, eure Bärbelfe

 

 

 

Merken

Merken

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]

Facebook Comments
  1. Es freut mich, dass nicht jeder alles schon kennt! Also dass jemand es brauchen kann, meine ich. Ich stemple schon so lange, dass ich nie weiß welche Techniken jeder kennt und welche nicht. Es kommen auch immer neue Leute zum Hobby- zum Glück! Ich wage es oft kaum etwas zu zeigen, da ich denke die Leser finden es langweilig. Danke für Dein Feedback!!!! Bärbel

  2. Angelina

    Gute Ideen und prima Anleitung! Ich merke immer wieder, daß ich letztlich noch ein verdammt grünes Greenhorn bin in Sachen Stempeln… *seufz* Gibt noch sooo viel Schönes zu entdecken!

    Liebe Grüße
    Angelina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: