scrapbooking Spellbinders

Wire embossing – Wir sind auf Draht!



Believe it or not, todays technique is made in seconds but it took me all day to figure it out. I tried 3 other techniques before this one.

Embossing with a die cut machine is not new. My crafting friends and me did it in the early days of home cutting machines back in 2000. But often crafters use folders, bought or selfmade, to emboss.

When I visited a medieval fair this spring I saw a craftsman embossing some copper with wire. I felt stupid that I never tried that before! Today I did. And it works. I will show you how. For more English please scroll down.

Heute habe ich eine ganz einfach Technik für euch. Mit  Stanzmaschinen zu embossen ist ein alter Hut, das habe ich mit meinen Bastelfreundinnen schon vor Ewigkeiten gemacht. Als ich neulich auf einem Mittelaltermarkt war, sah ich wie dort ein Handwerker ein Stück Kupfer mit Hilfe eines Drahtes embosst hat. Das kann man mit einer Stanzmaschine auch! Ich zeig euch wie.
Zunächst sucht ihr euch etwas, das nicht zu dick ist und nicht zu weich. Draht ist hier ideal. Ihr könnt fertige Formen benutzen, wie Büroklammern, oder auch eigene Formen zurecht biegen, mit einer Juwelierzange. Ich muss mal ausprobieren, ob ich einen Namen oder Text hinbekomme…

Zum Prägen habe ich Aquarellpapier benutzt. Vor dem Prägen sollte man es leicht anfeuchten, das macht das Papier leichter formbar. Ich benutze eine Grand Calibur von Spellbinders, wenn ihr andere Maschinen benutzt müsst ihr die richtige Kombination selbst herausfinden. Ich habe die Platten benutzt, die man auch für das Embossen nehmen soll. Die Reihenfolge ist: Rosa Platte, Gummiplatte, Papier, Draht, graue Platte. Ich habe später unter das Papier, also zwischen Gummimatte und Papier, noch Backpapier gelegt, da mein feuchtes Papier beim ersten Versuch etwas am Gummi klebte. Nur EINMAL durchkurbeln! Ich embosse immer gern zweimal, aber das war für mein Papier des Guten zu viel und ich bekam Risse an den geprägten Stellen.

Use some wire and bend into shape or use shapes you can find, like the paperclips I used. Try to form a name or text with some wire, it will be fun to emboss it!

For embossing I used watercolor paper and dampened it a bit, this will make the paper softer and easier to bend. If you use the Grand Calibur from Spellbinders like I did, the plates you will need are: pink embossing plate, rubber, baking/wax paper, paper, wire, base plate. The wax/baking paper will prevent the dampened paper from sticking to the rubber sheet. Please only pull the sandwich through the machine ONCE! I tried this two times and the embossing became so deep that my paper began to tear.

Keep in mind the image will appear reversed. After the embossing let dry your paper and turn it into a pretty card or paper craft. Enjoy.

Bedenkt bitte, dass die Motive spiegelverkehrt auf der geprägten Seite erscheinen. Lasst euer Papier trocknen und verarbeitet es weiter zu einer schönen Karte oder anderen Papierarbeiten. Viel Spaß!

Wire Embossing embossen mit Draht
Wire Embossing
embossen mit Draht
Wire Embossing embossen mit Draht
Wire Embossing embossen mit Draht

 

Facebook Comments
  1. So schön! und es erinnert mich daran, dass ich mal unbedingt so was mit Schlüsseln ausprobieren wollte… *gleich mal machen*
    Ganz liebe Grüße
    Steffie

  2. Bärbel, das ist eine geniale Idee und die Karte ist soo einfach und dabei sooooooo toll!! Super!
    HG
    Ute

  3. Anonymous

    Ganz, ganz toll!

    LG Tina B.

  4. WOW, das ist echt GENIAL!!! Clean and simple in perfection!!!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsch‘ ich Dir!
    Sylvia xx

  5. Wie krass ist das denn???? Mit solch einfachen Mitteln ein tolles Ergebnis!! Man muss nur drauf kommen… Vielen Dank für die Inspiration!

    LG die hippe

    • Nochmal Danke! Ihr macht mich happy, denn ich seh so oft was woanders und hab Ideen, da ist es schön wenn man das mal umdrehen kann. 🙂

  6. Angelina

    Liebe Bärbel!

    Du haderst doch immer mit CAS-Karten, das würde dir angeblich nicht gelingen. Nun schau dir die New-Job-Karte doch einmal genau an: Wenn DAS nicht CAS ist, was denn dann?? Wunderbare schlichte Karte mit Pfiff!!!

    Ich finde die Idee cool und wie stempellotta schon geschrieben hat, das führt wieder mal zu neuem Gedankeninput. Herrje, ich glaube, ich muß aufhören, bei dir mitzulesen! Wie und wann soll ich denn all die schönen Ideen, mit denen du mich impfst jemals verwirklichen? 😉

    LG und ein schönes Wochenende wünscht
    Angelina

  7. Das ist eine tolle Idee, die Raum für mehr bietet und so weiter führt! Toll!!!

    Lieben Gruß von Annelotte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: