Todays fiddle friday has to be a short one. I have been on a quick trip to the seaside with my BFF Tanja (a pretty picture is on the bottom of the post) and we had fun talking and thinking about upcoming craft ideas.

When I came home yesterday I had happy mail: Spellbinders Paper Arts sent me some dies to play with. The first thing I had in mind was stenciling with a brand new die called „Tapestry“, you can find it here: click. What I just made with it and more English can be found if you scroll down.

Heute muss der Frickel-Freitag schnell gehen. Ich habe ein paar Tage Sommerfrische mit meiner Bastel-Tanja an der See verbracht (ein Foto findet ihr am Ende des Posts). Als ich gestern nach Hause kam hatte ich schöne Post: Spellbinders haben mir neue Stanzen zum Spielen geschickt!

Das brachte mein Bastelhirn zum rattern während ich noch den Koffer ausgepackt habe! Als erstes hatte ich die neue Stanze „Tapestry“ im Auge, ein traumhaftes Muster welches man endlos verlängern kann. Ihr findet die Stanzform hier: Klick!

Der erste Versuch machte mich kluch. (Ja, ich weiss, wie klug geschrieben wird, ich bin ja nicht dof 😉 )

Ich wollte ein Urlaubsmitbringsel (Tasse) mit ostfriesischen Farben (blau) schablonieren. Allerdings habe ich in meinem Fundus kein geeignetes Klebematerial gefunden. Weil ich ein bisschen unter Zeitdruck stehe damit mein Frickel-Freitag heute fertig wird, hab ich es mit ungeeignetem versucht, mit Holografiefolie:

I have cut some holografic foil with the tapestry die to get a stencil for a blank china cup I have bought during my holiday. It was NOT the perfect material for stenciling on a cup with that shape. I will experiment with other materials soon and let you know which stencil works better. I have put the foil on the cup and used Marabu procellain paint with a sponge to colour the mug.

Ich habe die Folie auf die Tasse geklebt und mit einem Schwamm Marabu Porzellanfarbe aufgetragen. Da die Folie sich nicht perfekt an die Tasse angepasst hat wurde das Ergebnis nicht perfekt. War ja klar…

Please keep in mind that you save the backing of the holografic foil as a stecil for further projects! Because it is waxed paper you can use it in many ways.

Bitte denkt daran, die Rückseite der Holo-Folie aufzuheben! Weil diese aus gewachstem Papier besteht kann man diesen „Rest“ wunderbar für weitere Projekte benutzen.

The finished cup looked like this. It’s far from beeing perfect, but the imperfection in the result has it’s own charm. I really like it, but it is not a project I can recommend.

Die fertige Tasse sah sehr hübsch aus, aber da das Muster sehr ausgefranst ist kann ich diese Verfahrensweise nicht empfehlen. Ich mag es, aber das muss noch besser werden!

I made another die cut with foil, this time I took some decoration foil I used on my crafting table. It is made by a german manufacturer: DC-Fix wood foil. I like the structure of the foil and it works really well on glas and other surfaces. I glued it on one of my grandmothers preserving jars and call it a „sewing box“ now. To follow the round parts of the jar I have cut off some details of the die where needed. Project finished, fiddle friday done. Hope you like it.

Aus einer anderen Folie habe ich das Muster noch einmal ausgeschnitten, diesmal aus DC-Fix Holzimitat. Ich hatte Reste davon nachdem ich meinen Basteltisch damit überzogen hatte. Ich liebe DC Fix und habe noch sehr viele Ideen damit. Die Folie hält auch gut auf Glas und ich habe sie auf eins von Omas alten Einmachgläsern geklebt. Wo ich der Krümmung des Glases folgen musste habe ich Details des Muster abgeschnitten, falls nötig. Nun habe ich ein Sammelglas für Garnrollen.

Das heutige Projekt ist fertig, der Frickel-Freitag abgehakt. *puh* Ich hoffe es gefällt euch.

 

Finally a picture from the North Sea: My BFF Tanja taking a picture of a seagull. Don’t be fooled: The sea isn’t much deeper at this beach, it’s called „Wattenmeer“ and means you cannot swim there, unless you are smaller than 30 centimeter. But at least we bathed our feet. Fun!

Und hier endlich das versprochene Seebild: Bastelfreundin Tanja knipst ne Möwe. Am Wattenmeer. Wo man nicht schwimmen kann wenn man größer ist als 30 Zentimeter. Aber man kann die Füße nass machen. Besser als nix.

 

facebook Baerbel Born google+ Baerbel pinterest Baerbel Born Image Map

Merken

Facebook Comments
  1. Ach ja, die Nordsee!!! Ich war dieses Jahr schon wieder mal auf Juist und es zieht mich immer wieder dort hin!! Es ist sooo entspannend, durchs flache Wasser zu spazieren!!

    Aber mal was anderes: Die Spellbinder Stanzen finde ich auch toll! Da gibt es so viele wunderschöne Designs und ich habe mir auch schon zwei Sätze gekauft. Leider komme ich damit überhaupt nicht zurecht. Ich habs nun schon auf die verschiedensten Arten versucht, aber entweder kriege ich das gestanzte Papier einfach nicht beschädigungsfrei vom Metall oder die Schneiden haben das Papier nicht komplett durchdrungen und ich kann das Ergebnis auch wegwerfen. Das hat mir die Arbeit damit total verleidet und die schönen Stanzen liegen arbeitslos im Schrank. Hättest du einen Tipp für mich, wie man das richtig macht? Ich habe eine Big Shot.

    Liebe sonntägliche Grüße
    Angelina

    • Huhu!!! Ich habe ja die Maschinen von Spellbinders, da sind manche Stanzen schwierig, aber nicht so schlimm wie Du beschreibst. Zu der Bog Shot kann ich leider gar nix sagen, ich habe ja keine… ich vermute die Platten stimmen nicht ganz, das liest man oft wenn Leute Probleme haben. Versuch es mit 1-2 Blatt Papier zusätzlich zu dem Sandwich, und lege beim Stanzen Backpapier mit IN die Stanzen, das hilft beim rausdröseln. Außerdem gibt es Materialien die sind schwer zu stanzen, wie Filz, Stoff etc. Da muss man alles durchprobieren bis man was findet das klappt, oder zum Beispiel Stoff hinterbügeln mit Vlisofix. Nicht aufgeben! Viele Grüße, Bärbel

    • Hallo meine Liebe!
      Das mit dem zusätzlichen Blatt Papier habe ich auch schon ausprobiert, hat aber nicht so ganz richtig funktioniert. Das mit dem Backpapier habe ich auch schon gelesen und ausprobiert. Hilft zwar etwas, aber dann habe ich oft, daß die Stanze das Motiv nicht mehr richtig durchtrennt. An dickere Materialien wie Filz oder so habe ich mich noch gar nicht rangetraut, weil ich schon bei den Papieren so gescheitert bin.

      Die Beschreibung auf der Rückseite der Schablonen-Verpackung erscheint mir auch eher merkwürdig oder sogar nicht ratsam:

      „Stanzen in der BigShot (Aufschichtung von unten nach oben)
      1. große Plattform mit geschlossenen Griffen
      2. Spellbinders-Stanzschablone mit den Schneidekanten nach oben
      3. Papier, Karton, etc.
      4. Zwei Acrylmatten“

      Beim Stanzen BEIDE Acrylmatten zusammen obendrauf??? Bei Sizzix wird doch immer wieder ausdrücklich darauf hingewiesen, daß man ein „Sandwich“ machen soll, also die Stanzmaterialien ZWISCHEN die beiden Platten. Immerhin sind die Acrylplatten doch auch als Schutz für die Plattform und die Andruckwalzen gedacht. Aber okay, du sagtest natürlich, daß du kein BigShot-Experte bist. Aber du hast ja ganz gute Connections zu Spellbinders. Gibt es da vielleicht jemanden, der mir weiterhelfen könnte?

      Die haben wirklich so wunderschöne Stanzen, ich würde so gerne noch mehr davon haben, aber das macht natürlich nur Sinn, wenn die Ergebnisse zufriedenstellend sind.

      Naja, ich werde mal weiter rumexperimentieren… 😉 Danke für deine Anregungen!

      LG
      Angelina

    • Spellbinders wollen irgendwie schon länger ein Forum aufmachen, da könnte man dann direkt fragen… aber irgendwie wird das nicht so ganz fertig. In deren FB-Gruppe fragen macht wenig Sinn, das wär wie stille Post weil ich ja Deine Angaben weitergeben müsste und wieder zurück.. da ich keine Big Shot habe kann ich nur weitergeben was Du sagst und ich wette da kommen dann Rückfragen die ich wiederum bei Dir erfragen müsste… Bist Du auf facebook? Da gibt es eine SB-Seite, und man kann die direkt anschreiben. Was Besseres fällt mir auch nicht ein 🙁
      In facebook haben wir auch eine deutsche Bastelgruppe, da tauschen sich viele zu den richigen Sandwiches aus (das ist eine Wissenschaft für sich) da hat jeder schon alles in jeder Kombination durchprobiert, das würde helfen. Aber auch da wäre es sinnvoll wenn Du selber fragst, es gibt so viele Maschinen-Sandwich-Stanzen Kombinationen, wenn ich das für Dich erfrage geht es schief (das sage ich aus Erfahrung!)

    • PS: Filz kämpfe ich mit. Ich habe schon viele Stoffe durchprobiert und nur 1-2 gingen bisher durch die Spelli. Aber ich arbeite dran….

    • Hallöchen!

      Sorry, daß ich dich so beschäftigt habe. Natürlich habe ich nicht erwartet, daß du mein Problem für mich löst! Ich hätte nur gedacht, du wüßtest eine Adresse, an die ich mich wenden kann. Bei facebook bin ich nicht (aus Überzeugung *gg*), daher muß ich mir andere Wissensquellen suchen. Aber danke nochmal für deine Infos!

      Drückerchen
      Angelina

  2. I actually like how the cup turned out. Like you said, there is a lot of charm in imperfection and that shade is blue is fabulous! Tapestry is a beautiful and intricate die and you did a great job of showing it off!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: