[et_pb_section admin_label=“Sektion“ fullwidth=“on“ specialty=“off“][et_pb_fullwidth_image admin_label=“Volle Breite des Bildes“ src=“http://selbermachen.guru/wp-content/uploads/2014/02/banner_bb.png“ show_in_lightbox=“off“ url_new_window=“off“ animation=“off“ use_border_color=“on“ border_color=“#000000″ border_style=“solid“] [/et_pb_fullwidth_image][/et_pb_section][et_pb_section admin_label=“section“ transparent_background=“off“ allow_player_pause=“off“ inner_shadow=“off“ parallax=“off“ parallax_method=“off“ padding_mobile=“off“ make_fullwidth=“on“ use_custom_width=“off“ width_unit=“on“ make_equal=“off“ use_custom_gutter=“on“ gutter_width=“2″][et_pb_row admin_label=“row“ make_fullwidth=“on“ use_custom_width=“off“ width_unit=“on“ use_custom_gutter=“off“ gutter_width=“3″ padding_mobile=“off“ allow_player_pause=“off“ parallax=“off“ parallax_method=“off“ make_equal=“off“ parallax_1=“off“ parallax_method_1=“off“ column_padding_mobile=“on“][et_pb_column type=“4_4″][et_pb_text admin_label=“Text“ background_layout=“light“ text_orientation=“justified“ text_font_size=“14″ use_border_color=“off“ border_color=“#ffffff“ border_style=“solid“] Today I want to show you a fun idea that I had when I visited a home decor shop this summer. I saw one of these cube calendars made from wood, and wanted to make my very own ever since. For more English please scroll down.

Heute zeige ich euch eine spaßige Idee die ich hatte,

als ich diesen Sommer einen zauberhaften Laden für Heimdekorationen besuchte. Ich sah einen dieser Würfelkalender aus Holz, und wollte seitdem meinen eigenen basteln. Bei diesen Kalendern liegen 2 Holzwürfel deckungsgleich auf 3 rechteckigen Stäben. Zunächst habe ich ausgerechnet, welche Maße der Kalender haben muss. Für die 12 Monate braucht man 3 eckige „Stäbe“ mit jeweils 4 Seiten, und natürlich 2 Würfel, logisch. Das ergibt automatisch eine Kantenlänge der Stäbe von 2mal Würfel/ ein Drittel Würfel/ ein Drittel Würfel, is ja klar. (Matheleistungskurs, weisste). Oder wenn der Würfel die Kantenlänge X hat, hat jeder Stab 2X-1/3X-1/3X. Außerdem gab es im Sommer noch nicht das Alphabet, auf das ich so sehnsüchtig gewartet hatte: Das „Font One“ von Spellbinders. Als ich es endlich, endlich hatte musste ich meine Maße über den Haufen werfen, denn wenn ich von der minimalen Größe eines Stabes ausgehe um den längtsten Monat „Dezember“ unterzubringen, hätten wie beiden Würfel verhältnismäßig riesig werden müssen. Ich war also so frei, das Prinzip der bekannten Würfelkalender abzuwandeln, um die Würfel in ein für mich harmonischeres Maß zu bringen. Diese haben nun eine Kantenlänge von 6 cm, die Stäbe sind 12x3x3 cm groß. Gute Kopfrechner bemerken schon, dass nun die Würfel nicht mehr auf 3, sondern auf 2 Stäben liegen. Für meinen Kalender habe ich deshalb eine Art Platte gebastelt, auf der die Würfel liegen können. Oder man bastelt einen vierten Stab, und legt ihn hinter die Würfel. Da die Stäbe so gearbeitet sind, dass man sie wieder öffnen kann, kann man dann optional 4 Mal Süßigkeiten darin verstecken. Stellt euch den Kalender als Nasch-Verpackung für liebe Freunde vor! Genial, was?

For making the calendar you may use my template.

You can find it on the very bottom of this post. Please note that you can use it for your personal use, even to sell handmade items. Do NOT use the template itself for resale, thank you. If you use it I would be happy about a link to my blog, thank you. I printed all pieces on a very heavy cardboard (for a detailed list of materials please scroll to the bottom). I give you one template for the rectangle boxes to save paper (two on one sheet) and another template with a single box for your convenience. The cube has to be put together from two parts, to make the template printer-friendly I had to cut it apart. Please check the numbers in the template if you put it together. The third template is to cut the outer box to hold everything together. I printed it on my cardboard, cut and glued to a sheet of scrapbook paper and trimmed all edges, then assembled the whole thing. Easy as pie. Please note that I used the Spellbinders alphabet „Font One“, upper and lower case. To make the numbers, I have cut the letters into bits and made my own numbers. The TWO for example is put together from a flipped ‚S‘ and an ‚L‘. The SIX is made with a ‚G‘ and the lower case ‚o‘. It was fun to make my own numbers, but I really HOPE that Spellbinders will soon come up with matching numbers too. To cover the cuts in the custom number shapes I covered them with 3D-glue. I like the enamel effect. Another funny detail I want to mention: On the ‚0‘, the ‚6‘ and ‚Oktober‘ I added some rhinestones. This is my birthday! So you can make this calendar as a gift and make your friend never forget your happy day. When all 3 pieces show that bling, it’s partytime! On any other day during the year there will be only none, one or two rhinestones.

Clever, eh?

Um den Kalender zu basteln habe ich euch Vorlagen gezeichnet (ihr findet sie ganz unten). Die rechteckigen Schachteln habe ich in zwei Versionen gezeichnet, eine die Papier spart und eine die praktischer zum ausschneiden ist. Ihr könnt die Vorlagen für euren persönlichen Gebruch nutzen oder handgefertigte Unikate damit herstellen und verkaufen, nur die Vorlagen selbst dürfen nicht kommerziell genutzt werden, gell? Und wenn ihr den Kalender nachbastelt freue ich mich über einen Link. Ich habe alle Vorlagen auf den stärksten Karton gedruckt, den ich hatte und bedrucken konnte. (Alle Materialangaben findet ihr ganz unten). Alles ausschneiden und zusammensetzen. Für die Würfel musste ich die Vorlage teilen, damit sie auf ein A4-Blatt passt, wie man den Würfel zusammensetzt ergibt sich aus den Nummern der Laschen. Für die Aufbewahrungsbox habe ich die 3te Vorlage auf meinen Karton gedruckt, ausgeschnitten und auf eine Seite Scrappapier geklebt. Dann habe ich beides ausgeschnitten, gefaltet und zusammengeklebt. Durch die doppelte Verarbeitung wird das Ganze schön stabil. Die Buchstaben sind mein geliebtes Alphabetset „Font one“ von Spellbinders. Für die Zahlen habe ich Buchstaben zerschnitten und neu zusammengeklebt. Die „2“ zum Beispiel besteht aus einem umgedrehten „S“ und einem „L“. Die sechs ist aus einem „G“ und einem kleinen „o“ zusammengesetzt. Es hat Spaß gemacht eigene Nummern zu basteln, aber ich hoffe sehr dass Spellbinders bald ein Nummernset herausbringen! Um die Schnittkanten der Zahlen zu verstecken, habe ich alle mit 3D-Kleber überzogen. das sieht sogar richtig schick aus, wie emailliert. Noch ein lustiges Detail: Ich habe die null, die sechs und den Oktober mit Glitzersteinchen verziert. Wenn ich den Kalender nun verschenke, wird der Empfänger an meinen Geburtstag erinnert, denn nur am 06.10. kann man alle drei Schachteln glitzern sehen!

I like my cube calendar.

I have to admit the cutting of 12 months can be a pain. I am working on a method to significantly speed up the process, if you want to know how you can make such words much faster come back in a few weeks, I will show you what I have in mind. Check the images to see how you assemble the cube. One cube is made with the numbers ‚0,1,2,3,4,5‘, the other with ‚0,1,2,6,7,8‘. For a ‚9‘ you only need to turn the 6. The small edges have been made with a square shaped die, cut off one part as seen in the upper right image (enlarge by clicking) and score, the clue to the edges of the cube. I distressed all edges with Memento ink and my foam tool.

Ich mag meinen Würfelkalender.

Ich muss zugeben es ist sehr aufwändig, alle 12 Monate zu stanzen und kleben. Darum arbeite ich an einer Methode das zu vereinfachen, besonders wenn man die Monate öfter basteln will um den Kalender an liebe Freunde zu verschenken. Schaut bitte demnächst wieder vorbei um zu sehen, was mir vorschwebt um das schneller zu machen. Schaut euch die Fotos an damit ihr seht, wie man den Würfel zusammenbaut. Auf die Würfel kommen die Nummern  ‚0,1,2,3,4,5‘, und ‚0,1,2,6,7,8‘. Um eine 9 zu erhalten dreht man die 6 einfach um. Die kleinen Ecken der Würfel habe ich mit einer kleinen quadratischen Stanze gemacht, aus der ich ein Viertel ausgeschnitten habe, geknickt und aufgeklebt (ihr seht es im rechten Bild ganz oben, die Fotos kann man auch vergrößern wenn man darauf klickt.) Alle Kanten habe ich mit Memento Tinte und meinen Tsukineko-Schwämmchen gealtert.

cubecalendar cubecalendar

To finish the calendar make a rectangle that measures 9×12 centimeter from cardboard or scrapbookpaper. I glued mine to a matching piece of matteboard. Cover the rectangle boxes with it. Ready. Um den Kalender fertigzustellen, schneidet ein Rechteck aus Karton oder Scrappapier zu in den Maßen 9×12 Zentimeter. Ich habe meines noch auf starke Pappe geklebt. Die Rechteck-Schachteln damit abdecken. Fertig.

I hope you like it. Ich hoffe es gefällt euch. (Dezember is no mistake, it’s a german word. And 24th is the day we celebrate christmas)
cube calendar tutorial
cube calendar tutorial
And here is my birthday bling!
Und hier mein Geburtstag mit Glitzer!
cube calendar tutorial
cube calendar tutorial
cube calendar tutorial
cube calendar tutorial
I love how this number turned out. It was put together from 3 tiny small parts!
Ich mag diese Nummer, sie besteht auf 3 winzigen Einzelteilen!
cubecalendar08
Want to hide some candy? The calendar is the perfect storage for some secret sweets.
Ihr wollt was Süßes verschenken?
Der Kalender ist perfekt dafür!
Würfelkalender
Würfelkalender
And finally another closeup for showing the detail of the decorated egdes. I hope you enjoyed!
Und noch eine Nahaufnahme um die verzierten Kanten zu zeigen.
Ich hoffe es hat euch Spaß gemacht!
cubecalendar07
Material / materials used:
The templates / die Vorlagen
all images are printerfriendly sized A4 (European standart)
alle Bilder sind im A4 Format ausdruckbar
 paper saving for rectangle box / Papiersparend für die Rechteckschachtel:
One box per sheet / eine Schachtel pro Bogen

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][et_pb_row admin_label=“Zeile“][et_pb_column type=“4_4″][et_pb_divider admin_label=“Teiler“ color=“#ffffff“ show_divider=“off“ height=“180″ divider_style=“solid“ divider_position=“top“ divider_weight=“1″ hide_on_mobile=“on“] [/et_pb_divider][et_pb_signup admin_label=“E-Mail-Optin“ provider=“mailchimp“ mailchimp_list=“95d9c79d44″ aweber_list=“none“ use_background_color=“on“ background_color=“#7EBEC5″ background_layout=“dark“ text_orientation=“left“ use_focus_border_color=“off“ header_font_size=“26″ body_font_size=“14″ use_border_color=“off“ border_color=“#ffffff“ border_style=“solid“ custom_button=“off“ button_text_size=“20″ button_border_width=“2″ button_border_radius=“3″ button_letter_spacing=“0″ button_use_icon=“default“ button_icon_placement=“right“ button_on_hover=“on“ button_border_radius_hover=“3″ button_letter_spacing_hover=“0″ title=“newsletter abonieren * subscribe „] [/et_pb_signup][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]

Facebook Comments
  1. Wow!
    dein Würfelkalender ist so zauberhaft geworden :o)
    die Kaufexemplare kenne ich aber dein Modell schlägt sie um Längen!
    und dann lieferst du es direkt samt Anleitung und fantastischen Fotos! vielen Dank :o)
    viele liebe Grüße, Gesine

  2. der ist ja wunderschön geworden!!!
    ich wünsche dir ein schönes wochenende! gglg

  3. Wow, Respekt. Dein Kalender sieht total schöööön aus.
    Versuche schon länger, so einen in Holz zu machen……

    Magst du mit diesem tollen Projekt an meiner Revival-LinkParty mitmachen? Würde mich riesig darüber freuen.

    LG
    Simone

    • Danke Dir! Hab mich dort eingetragen, eine super Idee! Ich hab dann Deinen Button ganz unten eingefügt, ich sitze stundenlang an meinen Blogposts und schiebe Text und Fotos hin und her, darum will es es nun nicht mehr ändern, und hab den Button ans Ende angefügt. Ich hätte ja noch so 3-4 Projekte, aber wenn ich die alle in die linkparty einfüge wird das alles zu voll und man sieht hinterher garnix mehr. Ich kenne ja die Seite aber schaffe es nicht mehr regelmäßig vorbei zu schauen. Darum bin ich so froh dass Du mich dran erinnert hast!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: