Marabu sketchabilities Spellbinders

sketchabilities #108 – the final



This will be my last layout for the fabulous challenge blog sketchabilities as a member of the team. The last months I learned so much. More English text can be found if you scroll down, click „read on“ below, thank you.

Heute kommt mein letzter Beitrag als Team-Mitglied bei dem challengeblog sketchabilities. Ich habe in den vergangenen Monaten so viel Spaß gehabt und so viel gelernt. Ich weiß, das werden alle meine Teamkollegen auch sagen, darum möchte ich euch berichten was genau ich nun gelernt habe.

Hinter den Kulissen von designteams laufen viele Dinge ab, die niemand je zu sehen bekommt. Es ist ja eigentlich logisch, dass ein team sich absprechen muss. Die Sketche, die die wunderbare Karan Gerber uns zum Arbeiten gab, braucht das Team ja schon lange im Voraus.

Jedes Designteam arbeitet etwas anders, aber bisher hatten alle eine gemeinsame Gruppe bei facebook. Diese sind „geheim“, was nun nicht bedeutet dass diese irgendwie als verdeckte Verschwörung gemeint sind. Geheim bedeutet nur, dass niemand sie von außen sehen kann, der kein Mitglied ist. Das macht absolut Sinn, denn all die Vorgaben, Besprechungen und in unserem Fall Sketche soll ja niemand vorher sehen.

Immer gibt es Zeitpläne. In allen Ausschreibungen für Designteams steht, man müsse Deadlines einhalten können. Das ist auch kristallklar, denn wer zu spät abliefert, der hat in einem Team nichts zu suchen. Jeder hat natürlich ein Privatleben, und das geht immer vor. Jeder Teamleiter lässt mit sich reden und im Notfall kann man im Team Termine tauschen, aber das sollte die Ausnahme sein.

Und jede Gruppe ist ein bisschen anders. Die schönste Gruppe- ohne andere nun herabsetzen zu wollen- war meine erste Gruppe. Vielleicht auch eben weil dies die erste ihrer Art war, sind mir diese Mädels ans Herz gewachsen: Die Spellbinders Blog Ambassadors. Aus dieser Gruppe, in der ich nun schon bald ein ganzes Jahr bin, habe ich Freundschaften geschlossen, die ich niemals missen möchte.

Außerdem habe ich viel über mich selbst gelernt: Ich muss disziplinierter werden! Gute Freunde werden nun vor Lachen in Tränen ausbrechen. Ja, ihr Lieben, ich gebe nicht auf! Und ich habe jetzt einen Kalender am Arbeitsplatz! Ha!

This last layout is also my favourite! Finally I found what I was looking for so long: My way of scrapping. I like it simple. Only a few elements. Bright colours. Smudging. Staples!!! I will stick to that for a while now, as a part of my journey. Thank you Karan, for this amazing adventure! I loved your sketches!

With this last layout of my term as a team member I have put it all together: The mixedmedia, smudging, colour, die cuts, acrylics and collage.

I used only a few layers and my song book pages again. The butterflies are scraps from die cutting some foil, the backing is great for achieving funny effects with acrylic colours.

The title is not so important to me, this is one of the things I found out about my scrapping preferences. So I kept the text in the background but still in place, as I did in the last layouts.

I hope you like it and find some inspiration here.

Bei diesem letzten Sketch habe ich alles in die Waagschale geworfen, was ich in den letzten Monaten entdecken konnte: Mixed Media, schmieren und sprühen, Farbe, Stanzteile und Collage.

Ich habe nur wenige Lagen benutzt (mein liebster Stil… weniger ist mehr) und die Stanzreste meines Spellbinders-Autos (Wachspapier) wiederverwendet (Schmetterlinge).

Der Titel eines Sketches steht bei mir nicht im Vordergrund, wie ich gemerkt habe. Dennoch habe ich ihn nie ausgelassen, um die Vorgabe zu würdigen.

Ich hoffe es gefällt euch und inspiriert euch ein wenig.

baerbelborn#108b

PS: See the paint effect on the butterflies? Some of you may remember my project, the „Spellbinders car„. I have cut a lot foil butterflies for decorating my car. I kept all the scraps from the backing of the foil! Because it is wax paper, the acrylic paint reacts in a beautiful and weird way, don’t you think?

PS: Seht ihr den „Tropfen-Effekt“ der pinken Acrylfarbe auf den Schmetterlingen. Ich habe bei meinem Projekt mit dem „Spellinders Auto“ alle Rückseiten der Aufklebefolie für das Auto aufgehoben! Mit diesem wasserabweisenden Wachspapier kann man so tolle Effekte erzielen, wie man hier sehen kann.

Materials: Marabu acrylics, Spellbinders butterflies, Radiant Neon stampink by Tsukineko
Facebook Comments
  1. Love it Baerbel. Great colours, the perfect amount of „extras“ and I especially like the text pages in the background. It’s been great working with you on the team. xL

  2. Cool layout! Monochrome picture and bright background – very cool!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: