designteams ICE Resin

Left over jewels – Juwelen aus Resten



born_march_miniYou can find all the information you need on the official ICE Resin blog: http://bit.ly/1onmEAU. Stop by and let me know what you think.

Als Mitglied des ICE Resin Designteams darf (und soll) ich mit diesem wunderbaren Zeug spielen. Ich habe nun schon vieles ausprobiert, aber eines hatte ich jedes Mal: Reste. Ob nun wenige Tropfen im Mixbecher übrig bleiben, oder ganze Eßlöffel voll… ich bringe es nicht fertig auch nur die allerkleinste Menge zu verschwenden.

Bereits im Februar hatte ich eine Idee gezeigt, mit dem man sehr gut Reste verwerten kann: KLICK.

Dieses Mal hatte ich aber fast einen halben Messbecher übrig, und konnte endlich mal richtig loslegen! Ich hatte in der Dekoabteilung des Ikea schon vor längerem grüne Glasnuggets gehortet. Die kamen in den Mixbecher, ebenso zwei Sorten „Iced Enamels“ von Susan Lenart Kazmer, der ICE Queen. Dann habe ich von dieser Mischung dicke Tropfen auf meine Bastelmatte gelegt:

born_march_05

Wenn diese Tropfen ausgehärtet sind, kann man sie problemlos von der Bastelmatte abziehen und weiterverarbeiten. Sie hatten alle eine glatte Unterseite, so kann man sie auch sehr schön auf Karten oder Scrapbookseiten kleben. Zwei ähnlich geformte Tropfen habe ich Rücken an Rücken zusammengeklebt, und so entstand eine Art Juwel. Eines ganz nach meinem Geschmack in einer meiner Lieblingsfarben.

born_march_06

Die Juwelen können nun weiterverwendet werden. Als Anhänger, als Ergänzung einer komplexeren Kette oder ganz einfach als Charm.

born_march_07

Ich hoffe es bringt euch auf neue Ideen! In meiner Werkstatt liegen schon viele Kleinigkeiten, die mit ICE Resin verschönert werden wollen.

born_march_08

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: