English text is here.

Gestern habe ich einen Anhänger für die Challenge von IndigoBlu  gebastelt. Dabei hatte ich gleich drei Dinge im Sinn: Einen Anhänger gestalten, der eine Funktion als kleine Tasche erfüllt, etwas Hübsches mit IndigoBlu Stempeln machen und den Stempel-Kleber von IB benutzen.

Da wir internationalen Bastler gerne alles abkürzen, müssen meine lieben Leser sich an die Initialen meiner Lieblingsfirmen gewöhnen. IB ist natürlich IndigoBlu, IC/T bedeutet Imagine Crafts / Tsukineko. Und ich möchte „tag“ statt Anhänger sagen, der Begriff wird ohnehin in der Stempelszene schon seit langem benutzt und steht für alles was man mit eigener Kreativität gestalten kann und als Anhänger erkennbar ist.

Tags werden als Anhänger genutzt, logisch. Aber auch als Designelement in Grußkarten. Oder- wie in meinem Fall- als Aufbewahrung. Ich hatte meine Websuche bemüht, um zu sehen ob andere Stempler bereits „tag-bags“ gebastelt haben, fand aber nur diese Koffer-Anhänger für Name und Adresse. Ich bin mir aber sicher, irgendein Bastler hat schon einmal eine Tasche aus einem tag gemacht.

Mein Tag besteht aus einem langen Streifen Fotokarton in schwarz, der im unteren Drittel gefaltet wurde. Rechts und links habe ich jeweils einen weiteren Streifen Designpapier (von reprint aus Schweden) so gefaltet und eingeklebt, dass sich eine Tasche ergibt. Auf diesem Bild sieht man es sehr gut:

indigoblu02

Dann habe ich das Designpapier auf die Maße des tags zurecht geschnitten und bestempelt. Zunächst habe ich die englische Flagge (alle Stempel sind von IB) mit dem FlitterGlu der Firma gestempelt. Dabei wird mit einem speziellen Kleber gedruckt, über den man Blattgold gibt. Da diese vergoldete Fläche im Licht unterschiedlich reflektiert, habe ich unten mehrere Ansichten fotografiert. Ihr könnt das Bild durch anklicken vergrößern und Details sehen.

Allein zu diesem Kleber kann ich euch Romane erzählen! Das werde ich auch tun, nur nicht heute. Zu dem Thema FlitterGlu habe ich mit meinen Freundinnen des Testblogs „kreativtester“ viele ausführliche Tests durchgeführt, wir bereiten die Ergebnisse noch für euch auf. Außerdem werde ich ein Video drehen, in dem ich euch zeige wie man den FlitterGlu richtig anwendet. Bleibt also bitte auf Empfang.

Nachdem ich die Flagge vergoldet habe, habe ich mit Memento „lilac posies“ weitere Motive auf das Papier gestempelt und gewischt. Solltet ihr das nachmachen, werdet ihr feststellen, dass die vergoldeten Flächen die Stempelfarbe nicht mehr annehmen. Quasi ein „Resist-Effekt“ also. Das kann man bewusst einsetzen, um eine tolle Wirkung zu erzielen.

Die Papiere habe ich dann aufgeklebt, ein Band von May Arts Ribbons und eine Blume von Prima Marketing hinzugefügt und das tag mit meinem Blümchen-Locher von Fiskars gelocht. Das liest sich jetzt ein wenig wie eine Verkaufsveranstaltung… aber ich persönlich mag es, wenn ich weiß wo ein Produkt erhältlich ist. Ob man nun dieses benutzt oder ein anderes… das ist jedem selbst überlassen.

Im Falle des FlitterGlu möchte ich nur schon einmal vorausschicken, dass Blattgoldkleber nichts Neues unter der Sonne sind. In meinem fast 20-jährigen Stempelleben jedoch ist mir noch kein Kleber begegnet, welcher die mir wichtigen Eigenschaften so vereint wie dieser. Auch dazu an dieser Stelle bald mehr.

Das fertige tag- ich nenne es tag-bag, weil es auch als Tasche dient- kann nun als Anhänger mit Doppelfunktion genutzt werden. Zum Beispiel um Geldgeschenke hübsch zu verpacken. In zwei Tagen hat mein erster Enkel seinen ersten Geburtstag… mal schauen ob die Geldgeschenke in das tag passen…

Ich hoffe die Idee hat euch gefallen, eure Bärbel

indigoblu01

PS: Stempel und Kleber von IndigoBlu sind seit kurzem bei uns erhältlich in jeden Bastelladen via Rayher. Fragt einfach in eurem Bastelladen danach.

 

stamps by IndigoBlu, Flitter Glu, Metal Flakes

ribbon by May Art Ribbons, Rose by Prima Marketing

stamp ink by Imagine Crafts/Tsukineko, Memento ‚lilac posies‘, also used for the shading

indigoblu04

 

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: