If anyone wants me to translate the post, please leave a comment. Hugs.

Kennt ihr Pinterest? Doofe Frage. Ich meide diese Seite mittlerweile, denn man bekommt mehr Ideen als der Tag Stunden hat um alle mal auszuprobieren. Meist sieht man auch etwas, was einen auf ganz neue Ideen bringt.

Ein Pin, den ich sah, musste man nicht abwandeln, er war absolut perfect. Ich zeige ihn euch hier, weiß aber nicht ob ihr ihn sehen könnt: Pinterest-Link.

Seht ihr das Buch? Falls nicht: Da hatte jemand aus einem alten Buch ein neues Album gemacht, laut URL schon 2009. Der Link führt zu einer Website, die kürzlich (soweit ich weiß) den Betrieb eingestellt hat. Twopeasinabucket bedeutet „Zwei Erbsen in einem Eimer“ und die Seite war bekannt für ihre traumhaften Ideen. Das gepimpte Album aber ist nicht mehr zu sehen.

Nun, wir sind ja kreativ. In eine alte Buchhülle neue Löcher zu dengeln und Albenringe durchzufädeln dürfte ja einem Bastler keine Probleme bereiten. Gesagt getan. Auf dem Stempeltreff „Medina“ in Bielefeld (ich berichtete) habe ich ein paar Bücher gedengelt. Dabei habe ich festgestellt, dass man das nicht in Räumen mit lärmempfindlichen Menschen tun sollte. Außerdem sollte man die Löcher stanzen (mit einem Locheisen natürlich) wenn das Buch noch gefüllt ist, damit man einen Widerstand hat wenn man die Löcher schlägt.

In die Löcher geben wir die Albenringe, nachdem das Buch geleert und aufgehübscht wurde. Ich habe die Löcher noch mit Ösen verziert, was auch der Stabilität nützt (Obi). Alles andere bleibt eurer Phantasie überlassen. Das Mädchen auf dem Pferd ist ein Gorjuss-Stempel, ausgemalt mit Mementos (wie in meinem Video neulich), der Untergrund besteht aus der „Stuck-Technik„, die ich letztes Jahr für mich entwickelt hatte.

Die Rückseite des Album (rechts) habe ich auf den Kopf gestellt, damit man das Album zur Hälfte „von hinten“ füllen kann. Diese Seite ist allerdings noch ein WIP (work in progress) und wird ein andermal fertiggestellt.

bookpimping08

Die linke Seite ist ein klein wenig buntig geworden, aber ich bin halt eine gute Fee, die brauchen viel Pastell, gell?.

bookpimping03

Mittig in dem Schnörkel-Oval soll noch der Titel des Albums hin. Und das Stempelmotiv war viel kräftiger, bevor ich Glitzer-Schimmer-Effekt darüber gesprüht habe (Tsukineko shimmerz, irRESISTible) Nun ist es auch pastellig, hihi. Und glitzeeert.

bookpimping06

Die selbstgebaute Ring-Mechanik für euch in Nahaufnahme, für die Idee habe ich Schädel noch die Idee von peasinabucket gebraucht, zum Nachmachen nicht, pöh:

bookpimping04

Und weil ich vom Frech-Verlag ein paar Sprühflaschen „fashion Spray“von Marabu zum Spielen bekam, welche ich zum Medina mitgeschleppt habe, wurde ein weiteres Buch mit gelb und türkis gepimpt. Auf einer Unterlage aus Strukturpaste (Marabu) und Gesso.

bookpimping01

Der Text „Fee“ wurde mit Memento auf Zewa gestempelt und mit „Creative Medium“ aufgeklebt. Die Schnörkel sind mit Memento Stiften per Hand gezeichnet. Die grünen Sprenkel sind ebenfalls iRESISTible von Imagine Crafts/Tsukineko.

Alles in allem ein absolutes Spaß-Projekt! Das ich meiner Blog-Kollegin Susi Froebelsternchen zeigen muss. Ihr Mixed Media ist in letzter Zeit sooo schön gelb-grün-blau, ich könnte mich reinlegen.

bookpimping07Ich werde Videos drehen, wie man mit einfachen Mitteln (!) und dem Kram aus meinen Stempel-Kisten sowas selber machen kann. Und mehr als das… mir kommen mehr Ideen als ich Zeit habe. Und um Pinterest mache ich jetzt einen Bogen….

 

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: