Nähen || sewing Prym prymcontest

Auf die Schuhe, fertig, los!



Prym-Kreativwettbewerb_Button_600Und schon ist es Tag drei des Prymcontest. 50 Hobbyschneider treten im Kampf um die coolsten Espandrilles gegeneinander an.

Wer mich kennt, der weiß daß ich Gegeneinander nicht mag. Nur ein Miteinander. Aber verständlicherweise wird nur ein erster Preis vergeben.

Das bin bestimmt nicht ich, das war ich noch nie. Aber ob ihr es mir nun glaubt oder nicht… ich mache zum Spaß mit. Weil es Spaß macht, sich was Neues auszudenken. Auszuprobieren. Es auch fertig zu bekommen, und nicht nur im Kopf als Idee zu speichern. Der Contest macht mir Feuer unterm Hintern. Denn ein eigenes Espandrilles-Set liegt seit letztem Jahr im Bastelzimmer…

Vor vier Tagen kam das Materialpaket hier an. Dieses war liebevoll gefüllt mit dem Schuhe-Bastelset von Prym und weiteren Goodies. Welche Firmen uns sponsern, das findet ihr im Blog von Swafing- klick.

Als das Paket hier ankam, habe ich es genüsslich ausgepackt und mich bei dem schönen Stoffbündel gleich gefragt, wie es wohl gewesen sein muss 50 solcher Pakete zu packen.

Nun, auf der Facebook-Seite von Swafing kann man es sehen: Fotoalbum Swafing.

Für alle, die nicht auf Facebook sind, habe ich das beste Bild geklaut, ich bin sicher Swafing hat nichts dagegen:

espandrilles_prym_07

Ist das eine Augenweide? Ich möchte mich auf den Stoffstapel werfen und alle einmal drücken. Immerhin habe ich eines zum Drücken bekommen, Prym sei Dank. (Der gepunktete Stoff ist bei mir unten…)

espandrilles_prym_08

Das Motto ist „Alles ist erlaubt“. Aber ich will mir eine eigene Grenze setzen, sonst ufert meine Phantasie aus. Lasse ich mich und meine Experimentierlust gehen, dann nähe ich einen Robin Hood Stiefel aus grünem Leder, der bis über die Oberschenkel reicht. Mindestens.

Doch ich will kein Material verwenden, welches nicht in dem Paket von Prym gewesen ist, AUSSER solchen, die halt nicht drin waren. Stoffmalfarbe zum Beispiel, Pinsel, wenn es sein muss Klebstoff. Ihr wisst was ich meine.

Diese Regel lenkt die Phantasie in einen überschaubaren Rahmen.

Ich hatte ja gestern einen Teil des Stoffes bedruckt. Ich plane, diesen als Innenfutter zu verwenden, denn auf der nackten Sisal(?)-Sohle des Schuhs mag ich nicht laufen.

Und als ich so gematscht habe mit der Stoffmalfarbe, da habe ich gleich den Rand der Sohle angemalt. Das hat Spaß gemacht! So ist aus dem was im Paket war plus meinem Farbenfundus schon gleich etwas entstanden, was es so vorher nicht gab.

espandrilles_prym_06

Ich werde alle meine Beiträge des #prymcontest sammeln und verlinken, wenn ihr ganz oben auf den pinken runden Button klickt. So könnt ihr später alles nachlesen. Falls ihr das wollt natürlich.

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: