DIY Mini Gardening Rayher

Gartenlaterne aus Beton – cement garden lantern



Ja, ihr habt richtig gelesen: Der aktuelle Beton-Trend ist im Feenreich angekommen! Als ich dieses Jahr bei der Firma Rayher zu Gast war, wurde dort auch deren neues Produkte vorgestellt, der Knetbeton, mit dem die Auswahl an Bastelbeton komplettiert wurde. Wer mich kennt, der weiß wie sehr ich für diese Firma schwärme, schon seit über einem Jahrzehnt. Vor Ort durften wir kneten und testen, und nun habe ich endlich meine Idee umsetzen können: Ein Feenhäuschen in Beton-Optik. Ein Dach aus grauen Schindeln zu machen hatte ich schon länger vor, aber der Gedanke eine meiner antiken Einmachgläser in ein Feen-Licht zu verwandeln, auf den brachte mich dann meine Freundin Bea Riedel, Danke dafür!

This year there is one trend invading each and every corner of the crafting world: Cement! Today I want to show you how you can integrate this look into your romantic garden decoration.

Was wir brauchen: Knetbeton (Rayher, ich bekam eine Tüte von der Firma gestellt, vielen Dank dafür), Einmachglas, Solarlichterkette, Windradfolie, Tacker, Chalk Farbe

Incredients: kneading-cement (mine is from Rayher, a german company), preserving glass, solar fairy lights, sturdy foil, stapler, chalk paint

Feenhaus_Beton_02a

Schneidet einen Kreis in die Windradfolie der etwas größer ist als das von euch gewünschte Dach, in den Kreis schneidet einen Schlitz bis zum Mittelpunkt, legt die zwei Seiten entlang des Einschnittes übereinander, um das Dach wie eine flache Spitztüte zu formen, tackert diese zusammen um die Form zu fixieren. Rührt den Beton nach den Angaben auf der Verpackung an und umhüllt das Einmachglas. Formt aus der Masse kleine, flache Scheiben und baut damit das Dach ziegelartig von unten nach oben auf.

Cut a circle from the sturdy foil, cut a straight line to the center and fold a cone, secure with a stapler. Mix the concrete according to instructions given on the packing, cover the glass with the cement. Form small slices and start forming a roof from the bottom of the cone, adding one after another until you reach to the top.

Feenhaus_Beton_01

Wichtig: Knetet eine „Wurst“ und fügt sie der oberen Kante hinzu, aber lasst einen Spalt frei, dort wird dann später das Kabel eingelegt, damit es nicht vom Dach abgequetscht wird. Was ihr mit den Resten des Knetbeton machen könnt lest ihr weiter unten.

Important: Add some cement to the top as shown in the image, leave a small gap for the wire of the fairy lights! What you can do with the left overs I show you below.

 

Lasst euer Werk ca. 2 Stunden antrocknen. Mit einem spitzen Messer oder Werkzeug könnt ihr nun die Türe und Fenster freikratzen. Achtung: Der Beton ist noch recht bröselig, arbeitet sehr behutsam und erwartet keine filigranen Ergebnisse wie bei Ton oder dem Schmuckbeton. Grade der leicht grobe Effekt des Betons ist es ja, was wir wollen. Wenn ihr zufrieden seid, lasst euer Werk 2-3 Tage austrocknen, der Beton wird dann auch heller.

Leave your fairy house to dry for ca. 2 hours. The cement has set but is still weak enough to shape your door and windows. Use a pointed tool for that, and scratch off cement for the openings. Work with patience, as the cement is not as delicate as clay or jewellery cement. But the rough look of the cement is exactly what we want to achieve. If you are happy with the result leave the house to dry for 2-3 days, it will become more pale and concrete looking after that.

 

Nun könnt ihr euer Werk zusammenbauen. Die Lichterkette wird wie im nachfolgenden Bild zu sehen in den Spalt der oberen Kante eingelegt. Das Dach kann darauf gelegt werden, sein Gewicht sorgt für einen sicheren Halt und man muss nichts kleben.

Now you can put together your new fairy house. The lights can be installed as the next image shows through the small gap on top of the glass. Put the roof on top, the weight of the roof will keep it there, you do not have to attach it with any kind of glue.

Feenhaus_Beton_03a

 

Seht ihr innen im Glas die weißen Flecken? Dort habe ich HINTER den Öffnungen weiße Chalk Farbe dünn mit dem Finger aufgetupft, weil man durch das nackte Einmachglas die Lampen der Lichterkette sehen konnte, das hat mich gestört. Mit der dünnen, weißen Farbschicht wird das Licht gestreut und sieht der schön gleichmäßig aus.

Can you see the white spots in the inside of the glass? I used a tiny amount of chalk paint BEHIND the openings to achieve a frosted effect on the glass, the fairy lights shine much prettier with this trick.

 

Und was tut man mit den Resten, die ganz gewiss über bleiben während man das Haus und das Dach formt? Genau: So ein Haus braucht schließlich Möbel! Und Dekoration. Und und und… Bevor wir die Reste wegwerfen, machen wir lieber kleine feenhafte Accessoires daraus. Aus einem Rest habe ich noch eine Tür geformt und diese später mit Heißkleber an die Türöffnung angebracht.

And what about the left overs? I started to play with them and made some tiny furniture for the fairies in my garden. They are very happy about that, finally a few chairs and their very own garden decoration! Another leftover turned into a wooden door, and has been attached to the front opening with a gluegun after everything has been set and dry.

Feenhaus_Beton_04

Nachdem nun endlich alles fertig war, habe ich meinem neuen Feendomizil eine schöne Stelle in meinem verwunschenen (verwilderten) Garten gesucht. Ich kann mich selbst gar nicht sattsehen an der neuen Gartendeko. Weil im Baumarkt alle weißen Solarlichterketten ausverkauft waren, musste ich eine bunte mit Farbwechsel nehmen. Und bin happy damit… meine Feen können jetzt sogar eine Party feiern, mit dieser schönen Beleuchtung …. (Mein Mann sagte, die Elfen sehen fern… „Feen“sehen, auch eine Möglichkeit)

The finished project has got a very special place in my fairy garden. Because the white fairy lights have been sold out in the hardware store I had to buy a colored one. But in the end I am pretty sure my fairies will LOVE it! I do! (My husband said, our fairies are watching TV. *sigh*)

Feenhaus_Beton_07

 

Ich hoffe die Idee gefällt euch so wie mir. Mit der Solarlichterkette kann man sein Elfenhäuschen getrost sich selbst überlassen, man muss nur das Solarenergiesammeldings irgendwo in den Boden stecken, wo auch Sonne hinkommt. Dann haben eure Feen jahrelange Freude daran.

Eure Bärbel

 

I hope you like the idea. With the solar panel in the sun, your romantic fairy home will lure all the little people during nighttime. Let there be light! Fairy light!

 

Yours, Baerbel

 

Feenhaus_Beton_05

_DSC0024

Feenhaus_Beton_06

 

PIN(terest) me!

 

cement_fairyhouse

 

 

Disclaimer: I have got a free sample of kneading cement, all other products have been purchased by me.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Facebook Comments
  1. Ellen Gangl

    Hallo Bärbel, mir gefällt diese Idee mit dem Knetbeton sehr gut und ich stehe kurz vor Arbeitsbeginn. Dennoch einer Frage: „Braucht man für 1 Glas einen ganzen Beutel Knetbeton oder reicht die Masse für mehrere Gläser?
    LG Ellen

    • Baerbel Born

      Oh weh! Ich habe den Kommentar grade erst gefunden. Die Kommentarfunktionen in meinem wordpress sind unterirdisch, und ich übersehe so viel, ich bitte um Entschuldigung.

      bei meinem Glass hatte ich einen Beutel benutzt, aber wenn ich nun das Ganze Resumee passieren lasse kommt es mir selber wenig vor… ich hatte auch zwei Durchgänge gemacht, mit Resten aus dem Beutel, aber ich meine mich zu erinnern dass ich nur einen einzigen Beutel hatte.

      Hast Du dein haus schon fertig?

  2. liebe Bärbel

    total zauberhaft

    liebe Grüße#

    Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: