Today I want to share a layout I made with the scetchabilities sketch #95 „boys rule“. The entire page has been made with material from the german distibutor Rayher.

They carry the charming BoBunny paper, lots and lots of accessories and unexpected treasures, if you dig deep enough into the huge catalog. I have to find out how I can effectively link all the goodies in my blogpost. Until then I have to ask you to be patient and try to find the items in the shop yourself. I have a few links in the german text. I hope you enjoy.

Heute ein sommerliches Layout nach dem Sketch #95 „boys rule“ von sketchabilities. Dabei möchte ich euch eine Besonderheit der Photoseite ans Herz legen: Wer mich kennt, der weiß um meine anhaltenden Bemühungen, deutsche Firmen zu unterstützen oder ins Blickfeld zu rücken.

Oft muss ich erleben, dass deutsche Firmen tolle Produkte haben, die aber entweder niemand beachtet, oder schlimmer noch: Die für den ausländischen Markt hergestellt werden und hier bei uns nur als Re-Import über englische Shops erhältlich sind. Das tut mir in der Seele weh.

Es geht auch anders: Heute möchte ich erstmals über eine Firma sprechen, die ich schon lange aus meiner Zeit als Stempelladen-Besitzerin kenne: Rayher. Wenn man die Möglichkeit hat, diese Firma auf Fachmessen zu besuchen, ist der Stand in meinen Augen immer der schönste der ganzen Messe. Vor kurzem erfuhr ich sogar, dass die Firma ein Familienunternehmen ist, wo der Chef sich noch selbst um solche Dinge wie Produktsicherheit kümmert. Das hat mir imponiert. Außerdem ist Rayher fabelhaft sortiert.

Als Scrap-Neueinsteigerin bietet Rayher für mich das Rundumsorglos-Paket. Traumhafte Papiere von BoBunny, Papierblüten die einfach jeder Scrapper braucht, Bänder, Perlen, Halbperlen, Stanzen, Klebstoff und sogar zauberhafte Stöffchen, die Bärbel einfach immer und überall gebrauchen kann.

Rayher hat mir liebenswürdigerweise ein Paket geschickt, aus dem ich folgendes Layout gebastelt habe:

Das einzige Werkzeug, welches ich aus meinem Fundus genommen habe, waren einige Spellbinders Stanzen. Aber man sollte es kaum glauben: Rayher führt sogar Spellbinders! Als Stanzmaschine nennt Rayher die Wizard, die ich nicht persönlich kenne. Aber alle Wizard-Stanzformen kann man auch durch die Grand Calibur oder Artisan Explorer dengeln. Die Muscheln habe ich von Rayher, und bin richtig happy damit!

Achtung: Rayher nennt alle Stanzformen „Schablonen“, was mich anfangs sehr verwirrt hat. Da muss man etwas aufpassen, aber mit diesem Tipp findet man dann doch was man sucht.

Ich muss unbedingt noch lernen, wie man Materiallisten schnell und effektiv in einen Blogpost einbaut! Denn jedes benutze Material hier zu zeigen und verlinken würde Stunden brauchen. Darum hier nur schnell ein zweites Beispiel: Gefrostete Halbperlen in türkis. Sind die nicht traumhaft? Zwei davon kleben auf dem Layout, die kleineren sind ebenfalls irgendwo im shop zu finden.

Ich habe noch mehr schöne Materialien bekommen, und werde diese demnächst verbasteln. Ich freu mich schon drauf. Danke Rayher!

 

Rayher hat auch Knöpfe zum selbermachen mit Stoff. Die sind zwar nicht für’s Scrapbooking gedacht, aber sehen die auf einem Layout nicht absolut zauberhaft aus? Der hübsche Stoff ist von „Tante Ema“, die Knöpfe findet ihr hier: klick.

 

 

Passend zu meinem Scrap-Thema „Wasser“ habe ich natürlich wieder an meinem Wasserspeier geknipst. Das passte einfach zu gut.

 

 

 

PS: Der Rauten-Stempel in weiß ist von Penny-Black und die weißen Kreise sind wieder von der Stempelschmiede. Ich habe damit eine Stempeltechnik ausprobiert und für gut befunden, doch darüber ein andermal mehr.

Hier nochmal die Vorlage. Here you can see the original layout for this page:

 

 

facebook Baerbel Born google+ Baerbel pinterest Baerbel Born Image Map
Translate »
%d Bloggern gefällt das: