Beauty Diät

Rot ist die Liebe



Und rot ist mein Essen…heute. Ich suche ja nach einem Trick zum abnehmen.

Ich bin total überrascht über all die lieben Kommentare zu meiner jüngsten Kopfgeburt. Ihr müsst bitte nicht denken, ich sitz jetzt hier und heule in mein dickes Kissen. Nee nee. Ich bin zwar dieser „himmelhochjauchzend- zu Tode betrübt“-Typ, aber normalerweise blogge ich nur im jauchzenden Zustand.

Klar mag ich meinen Speck nicht, aber ich sehe das mit Humor und gehe das Thema spielerisch an. Spielerisch! Ich glaube schon, dass es Tricks gibt. Auch wenn diplomierte Psychologen das anderes sehen. *hihihi*

Wie gesagt beginnt das Abnehmen im Kopf. (krankheitsbedingte Nahrungsverwertung außen vor). Und den kann man austricksen. Schlimm ist meiner Meinung nach IMMER, zu viel ans Abnehmen zu denken. Wenn ich anfange, points, Kalorien oder Kohlehydrate zu zählen, oder gar auf die Uhrzeit zu schielen, dann dreht sich alles nur noch um die Nahrungsaufnahme. Eine nachhaltige Umstellung ist das nicht. Nicht für Leute mit wenig Disziplin.

Ich bin ein einfach gestrickter (oder gehäkelter) Mensch. Ich brauche einfache Regeln. Selbst die modernen Wissenschaftler suchen trotz all des hochspezialisierten Wissens unserer Zeit nach der einen, simplen Weltformel. Vielleicht ist das ein Grundbedürfnis des Menschen: Alles auf den Punkt zu bringen. Es sich so einfach wie möglich zu machen. Ich suche nach der Weltformel für gesundes Essen.

Im Zusammenhang mit meinem Wunsch das abnehmen zu simplifizieren fiel mir gestern wieder diese seltsame Dame aus USA ein, die in zufällig gefundenen youtube-Videos eine Diät für Doofe angepriesen hatte: Rundes Essen.

Keine Ahnung was genau sie da macht, aber abgesehen von Bonbons fällt mir wenig ein, das rund ist, eßbar und dick macht. Viele Früchte sind rund, einiges an Gemüse, und die Regel ist einfach zu merken. Gewiefte Fresser wie ich denken dann auch gleich an Wurst, ganze Torten und was so alles rund daherkommt. Was die Dame im Detail dazu sagt ist mir (noch) nicht bekannt. Aber ich gehe davon aus dass mit rundem Essen eher der naturbelassene Zustand gemeint ist.

Allein ihr beim reden zuzuschauen macht Spaß: roundlady.
Die Dame ist nach meiner Fasson- ein bisschen durchgeknallt aber unter all dem Unsinn hoffentlich ein Körnchen Wahrheit. Und sie hat weitere Ideen, wie man abnehmen mit ganz einfachen Psychotricks unterstützen kann. (bunte Essteller, lol: klick.)

Mancher weiß, dass ich ein Problem mit Plagiaten habe. Bloss nix nachmachen. Das muss wohl auch der Grund sein, dass ich nicht gleich in das runde Essen einsteigen wollte, und mir einen anderen Trick ausgedacht habe. Das mit der roten Farbe ist ja auch irgendwie lustig. Als ich eure Kommentare las, habe ich an roter Paprika geknabbert, die ich zum Glück sehr gerne esse.

Später kommen Äpfel und Tomaten dazu. Rote Gummibärchen gelten nicht, denn die sind ja nicht von Natur aus rot. Und morgen kommt grünes Essen auf den Tisch. Gibt es grünen Kuchen? *Scherz*

Den Tipp mit der Bewegung schiebe ich mal ganz weit weg…. ich werde ab dem 1.3. im Garten buddeln, und das muss reichen. Bauchtanz wäre noch ein schöner Sport, aber im Moment nicht umzusetzen. Ich hätte da noch Bauchtanzbücher und Videos…. vielleicht tanze ich dann mit mir selbst. In Rot.

Translate »
%d Bloggern gefällt das: