Beauty Diät

Das Universum ist doof



So gern ich es auch tun würde, ich kann nicht an Gott glauben. Aber irgendwas ist da… um uns..in uns. Und das schaut uns zu. Sigmund Freud würde sagen, dass unser Unterbewusstsein stets wach ist und uns aufmerksam beobachtet. Mein Unterbewusstsein nenne ich Universum, warum auch nicht.

Eine Namensvetterin hat zu diesem persönlichen Universum sogar Bücher geschrieben: „Wünsche ans Universum“ von Bärbel Mohr. Interessant ist, dass es dieses Buch auch beim Weltbild Verlag gibt, der meines Wissens nach ein christlich orientiertes Verlagshaus ist. Also ist es ok an ein „Universum“ anstelle von Gott zu glauben? Genug der Spitzfindigkeiten, denn ich kam nur deshalb auf das Thema, weil ich oft das Gefühl habe beobachtet zu werden. Nicht von Gott, um Himmels willen. Aber irgendwer schaut zu und lacht sich schlapp.

Wieso? Nun, nicht selten wenn ich mir etwas vornehme, dann geht etwas schief. Nur Kleinigkeiten. Ich will endlich ein Möbelstück zusammenbauen, und finde die Schrauben nicht. Ich muss aus dem Haus, und die Schlüssel sind weg (unter der Handtasche). Ich habe eine Idee, und das Universum boykottiert sie. Oder die Kobolde im Haus, was weiß ich.

Gestern war wieder so ein Moment, wo ich hätte schwören können, über mir schwebt ein höheres Wesen, schaut mir zu und lacht so laut dass ich es hören kann.

Ich wollte doch gestern nur rote Sachen essen, nicht wahr? Na dann schaut mal, wie meine ROTE Paprika aussah, als ich sie aufgeschnitten habe:

Da war ne grüne eingepackt! Soll das ein Zeichen sein? Sagt mir das Universum hiermit, dass meine Idee mit dem farbigen Essen bescheuert ist?

Leute, ich glaube an solche Zeichen. Aber ich merke auch, wenn das Universum mich veräppeln will. Nicht mit mir! Ich habe mir die grüne Babyfrucht für heute aufgehoben, da esse ich nur GRÜN!

Translate »
%d Bloggern gefällt das: