Beauty Diät

Auswärts essen



Gestern war mein total unwissenschaftliches  Diät-Experiment bei der Farbe Gelb/weiß angelangt. Dummerweise hatte ich einen Termin beim Zahnarzt, und weder vorher Lust zu Essen (Angst) oder nachher (Zahnschmerzen). Teilweise völlig verfärbte Uralt-Füllungen wurden von meinem Zahnklempner in einer mehrstündigen Sitzung kunstvoll restauriert.

Kurz darauf konnte ich weder essen noch trinken, da ich mangels Nerven-Rückmeldungen den Mund nicht ordentlich schließen konnte. Als das dann wieder funktionierte, kam der Schmerz zurück. Aus meinen gelbweißen Leckereien, auf die ich mich so gefreut hatte, wurde nichts. Lediglich ein wenig Haferflockenpampe konnte ich an den wunden Beißerchen vorbei manövrieren.

Doch bevor euch gleich die Tränen kommen, berichte ich lieber vom heutigen Tag. Ich renoviere mein Bastelzimmer, und aktuell fehlten ein paar Kleinigkeiten, die der nächste Ikea am billigsten verkauft. Und was tut man, wenn man im Ikea ist? Genau: Essen!

Jeder weiß, dass es im Ikea die köstlichsten Pseudo-Schwedenhappen gibt. Und ich steh´ hungrig mittendrin und suche mir eine Farbe aus. Rot! Damit kommt man im Ikea am weitesten. Also habe ich aus allen Salaten das rötlichste rausgepickt, und anschließend beschlossen, dass lachsrosa eine Tönung von Rot ist. Lecker Lachs mit knackigem Grünzeug, yummy. Und EIGENS für euch habe ich das Ganze mit einem roten Herz aus Ketchup veredelt.

Das tolle Foto dazu kam aus meinem neuen Handy. Nach jahrelanger Handyverweigerung brauchte ich eins für meinen Sohn, aber das ist eine andere Geschichte. Da das Handy NUR telefonieren können sollte, ist die unerwünschte Kamera wohl jetzt ein wenig beleidigt, und liefert seltsam sphärische Fotos. Was soll´s: Ich hab das Herz nachbearbeitet, der Rest kann mit etwas Mühe erahnt werden.

Voilá: Das heutige rote Essen:

 Seht ihr das Ketchup-Herz rechts? Allerliebst, gell?

Später in unserem Stammsupermarkt habe ich an der Fleischtheke laut rumgetönt, ich mache jetzt eine Spaß-Diät. Auweia. Die kennen unsere Familie dort sehr gut, erstens weiß das morgen meine Mutter, und zweitens halb Leichlingen. Der Marktleiter hat mir angesichts meiner spinnerten Idee die Leviten gelesen und den ultimativen Diättipp gegeben. Aber den erzähle ich euch ein andermal.

Translate »
%d Bloggern gefällt das: