Wer sagt, dass ausgestanzte Papierteile platt auf der Grußkarte herumliegen müssen?

Wenn man diese mehrmals auskurbelt, kann man dreidimensionale Effekte erzielen. Oder Schatten vortäuschen. Heute habe ich dreimal „lieben, leben, lachen“ von Kulricke ausgestanzt und zusammen in mein Art Journal geklebt. Die Sonne enstand mit Monotypie (Gelliplate).

Das Journal ist von Hahnemühle, der Libellenstempel von IndigoBlu und das Gesicht in der Sonne eine Spezialanfertigung für mich. Alle Farben und Schablonen sind von Marabu, auch die nette Dame ist „Miss Marabu“, meine liebe Freundin Marianne Zender.

[bctt tweet=“Freunde können so vieles sein. Zum Beispiel die Inspiration für ein Kunstwerk.“]

 

artjournal_kulricke_01

Ich hoffe Dein neues Outfit gefällt Dir, Marianne. <3

artjournal_kulricke_02

3D geht schnell und ist supereinfach. Statt Klebstoff habe ich hier klare Strukturpaste verwendet. Sieht das jemand? Genau! Niemand!

artjournal_kulricke_03

 

Translate »
%d Bloggern gefällt das: